v.l. Peter Janssen (Vorsitzender "Miteinander teilen und helfen"), Klemens Spronk ("Miteinander teilen und helfen"), Uwe Taggruber (Vorsitzender Goli e.V.) (Foto: privat)
Anzeigen

Goch. „Nordrhein-Westfalen schnürt Hilfsprogramm für Kinos in Höhe von 15 Millionen Euro“ – Als die Verantwortlichen des Goli e.V. Anfang Januar diese Schlagzeile lasen, keimte Hoffnung in ihnen auf. Der Verein, der seit einigen Jahren das Goli Theater im Herzen Gochs betreibt, profitierte bislang nämlich nicht von den staatlich aufgelegten Corona-Hilfen.

Beim Studium der Förderrichtlinien für das NRW-Hilfsprogramm machte sich allerdings schnell Ernüchterung breit, da auch dessen Voraussetzungen nicht auf das komplett ehrenamtlich geführte Kino zutreffen.

Die finanziellen Reserven des Kinovereins reichen nur noch für kurze Zeit. Daher ist eine Entwicklung umso erfreulicher, die folgende – leicht abgewandelte – Schlagzeile verdient hätte:

„Gocher schnüren Hilfsprogramm für das Goli!“

Der im letzten Jahr aus einer fraktionsübergreifenden Runde der Gocher Lokalpolitik entstandene Verein „Miteinander teilen und helfen“ unterstützt das Goli mit einem Betrag von 2.000,00 Euro und hilft damit sicherzustellen, dass die Fixkosten für das Kino bis ins Frühjahr hinein bestritten werden können.

Zu der Motivation, das historische Lichtspielhaus zu unterstützen erklärt Klemens Spronk von „Miteinander teilen und helfen“: „Das Goli ist ein Stück Gocher Kulturgeschichte. Gocher Bürger und Familien haben unserem Verein Geld gespendet, um durch die Pandemie besonders hart Betroffenen zu helfen. Es freut uns, dazu beitragen zu dürfen, dem „alten und ehrwürdigen Kino“ über die Zeit zu helfen.“

Der Vorsitzende des Goli e.V., Uwe Taggruber, zeigt sich begeistert von der Solidaritätsaktion: „Mit der großzügigen Unterstützung des Vereins „Miteinander teilen und helfen“ können wir das Goli über den aktuellen Shutdown retten. Wir bedanken uns herzlich und hoffen, dass wir die Türen des Kinos im späten Frühjahr wieder öffnen und unseren Gästen ein ausgewähltes Filmprogramm in ihrem Goli bieten können.“

Beitrag drucken
Anzeigen