(Fotos: Feuerwehr)
Anzeigen

Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen wurde am heutigen Sonntagmorgen zu einem Wohnungsbrand zur Hugo-Schlimm-Str. alarmiert. In einer Wohnung im Erdgeschoss hatte ein Weihnachtsbaum gebrannt. Die Bewohnerin hatte das Feuer bereits selber größtenteils gelöscht und eine erste Querlüftung durchgeführt. Sie wurde zunächst dem Rettungsdienst übergeben, musste aber nicht in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Einsatzkräfte führten Nachlöscharbeiten sowie eine maschinelle Entrauchung durch. Das schnelle Eingreifen der Bewohnerin begrenzte den Schaden zwar nur auf die Wohnung selbst, diese war aber wegen der entstandenen Rußentwicklung nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr des Löschzugs Mitte sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus.

Ratingen-Ost, Hugo-Schlimm-Str., Wohnungsbrand, 09:11 Uhr (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen