Die Stadtsparkasse Düsseldorf reagiert auf das veränderte Kundenverhalten und bietet bei ihrer digitalen Vermögensverwaltung fyndus jetzt auch nachhaltige Investments an ( © SSK Düsseldorf)
Anzeigen

Düsseldorf. Nachhaltige Kriterien werden für Verbraucher beim Thema Geldanlage immer wichtiger. Die Stadtsparkasse Düsseldorf reagiert auf das veränderte Kundenverhalten und bietet bei ihrer digitalen Vermögensverwaltung fyndus jetzt auch nachhaltige Investments an.

Der Markt für nachhaltige Geldanlagen in Deutschland ist stark am Wachsen. Mehr als 50 Milliarden Euro sind laut Branchenverband BVI mittlerweile schon in nachhaltigen Publikumsfonds angelegt. Bei diesen sogenannten ESG-Fonds werden neben ökologischen Anlagekriterien ebenso soziale und ethische Kriterien berücksichtigt.

Vier nachhaltige Investmentthemen stehen zur Auswahl
Auch die digitale Vermögensverwaltung fyndus erweitert ihr Anlage-Portfolio jetzt um eine nachhaltige Geldanlage. Bei der Variante Select Nachhaltigkeit stehen insgesamt fünf weltweit diversifizierte Portfolios mit unterschiedlicher Risikoausprägung zur Auswahl. Die Select-Portfolios bestehen überwiegend aus börsengehandelten Indexfonds (ETFs). Verbraucher können ihr Portfolio dabei mit Investmentthemen wie New Energy, Klimawandel, Wasser und Abfall sowie Impact Investing individuell nach ihren persönlichen Wünschen ausrichten.

„Sparer, die Wert auf eine nachhaltige Geldanlage legen, sich aber um diese nicht selbst kümmern möchten, haben nun mit fyndus Select Nachhaltigkeit eine praktische Lösung an der Hand”, sagt Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf. Möglich ist die automatisierte Geldanlage ab 1.000 Euro einmalig und als Sparplan ab 25 Euro monatlich.

Rund zehn Millionen Euro verwaltetes Vermögen
Mittlerweile betreut die digitale Vermögensverwaltung fyndus rund zehn Millionen Euro, verteilt auf mehr als 850 Depots. Zwei von drei Kunden haben zudem einen monatlichen Sparplan über durchschnittlich 150 Euro abgeschlossen. Das Kundenalter beträgt im Durchschnitt 58 Jahre. „Gemessen am Marktvolumen für Robo-Advisor sind zehn Millionen Assets under Management nur ein kleiner Teil. Da unsere Kunden jedoch fast ausschließlich aus der Region kommen, sind wir mit der Entwicklung sehr zufrieden“, erklärt Göbel. So konnte das verwaltete Vermögen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden – und auch die Anzahl der Depots ist um 150 Prozent gewachsen.

InfoKlick: www.sskduesseldorf.de

Beitrag drucken
Anzeigen