Symbolbild (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Ratingen. Am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Ratingen von der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn um 18.35 Uhr darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Triebwagen der S 6 kurz hinter dem Bahnhof Ratingen Hösel eine Person auf freier Strecke in Höhe der Autobahnunterführung BAB A 3 erfasst habe. Die Feuerwehr Ratingen wurden darauf hin mit dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr, den Löschzügen Ratingen- Breitscheid und Ratingen-Hösel/Eggerscheidt mit Rettungswagen und Notarzt zur Einsatzstelle entsandt. An der Einsatzstelle konnte der Notarzt nur noch den Tod einer bisher unbekannten männlichen Person feststellen.

Die Einsatzstelle wurde dem Notfallmanager der Deutschen Bahn und der Kriminalpolizei übergeben, welche die Ermittlungen zu dem Unglück aufgenommen hat. Der Löschzug Ratingen-Hösel/Eggerscheidt unterstützte die Polizeikräfte beim Ausleuchten der Einsatzstelle während ihrer Tätigkeiten.

Die Feuerwehr Ratingen war mit dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr, den Löschzügen Ratingen- Breitscheid und Ratingen-Hösel/Eggerscheidt mit Rettungswagen und Notarzt zwei Stunden an der Einsatzstelle tätig. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen