(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Gevelsberg. In der Nacht auf Freitag wurde die Feuerwehr um 01:00 Uhr zu einem brennenden Sperrmüllhaufen vor einem Haus an der Hagener Str. gerufen. Alle Bewohner hatten bereits das Haus verlassen.

Obwohl der Sperrmüll unmittelbar an der Hauswand in voller Ausdehnung brannte, konnte ein Übergreifen auf die Wohnungen durch die Feuerwehr verhindert werden. Nachdem das Feuer gelöscht und die Wohnungen kontrolliert wurden, konnten die Bewohner wieder ins Haus. Die Kräfte der Hauptwache rückten um 02:00 Uhr wieder ein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen