(Foto: Polizei)
Anzeige

Mülheim. An Silvester (31. Dezember) entkamen in Speldorf Einbrecher mit einem Tresor. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

In der Zeit zwischen 16 und 22 Uhr brachen Unbekannte in die Wohnung eines älteren Herrn auf der Karlsruher Straße ein. Die Einbrecher erbeuteten einen fest montierten Tresor mit Schmuck und Bargeld.

Gegen 18 Uhr waren drei verdächtige Männer in der Nähe des Tatortes zu Fuß unterwegs. Laut Aussage eines Zeugen soll es sich bei dem Trio um Osteuropäer handeln. Sie sind zirka 1,8 Meter groß, haben ein athletisches, kräftiges Aussehen und trugen dunkle Mützen sowie dunkle Masken. Bekleidet waren sie mit dunklen Daunenjacken. Sie hatten einen schweren Kasten dabei, den sie an Altpapier-Containern ablegten. Der 50-Jährige verständigte die Polizei. Als eine Streife dort eintraf, war die mutmaßliche Beute bereits verschwunden. Eventuell transportierte man sie mit einem Fahrzeug ab.

Am Sonntag (17. Januar) fanden Spaziergänger den gestohlenen und aufgebrochenen Tresor, in einem Waldgebiet an der Horbeckstraße, im Stadtteil Raath.

Das Einbruchskommissariat sucht weitere Zeugen, die in der Umgebung der Karlsruher Straße bzw. des Waldgebietes verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen