Sabine Schleede-Schmalz wird neue Schulleiterin an der Gaesdonck (Foto: Schleede-Schmalz)
Anzeige

Goch/Rheurdt. Doris Mann wird zum 1. Februar in den Ruhestand verabschiedet

Die Brücke über den Wassergraben ist ihr direkt ins Auge gefallen, jene Brücke, über die alle Besucher kommen, die zum Collegium Augustinianum Gaesdonck wollen. Sabine Schleede-Schmalz (59) wird die Brücke noch oft nutzen: Zum 1. Februar wird sie als Schulleiterin die Nachfolge von Doris Mann antreten, die dann in Ruhestand geht. Darüber hat Direktor Dr. Markus Oberdörster Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerkollegium des Bischöflichen Internatsgymnasiums informiert.

Sie sei, sagt Sabine Schleede-Schmalz, begeistert von der Gaesdonck. Nicht nur von der Brücke, der parkähnlichen Außenanlage, dem historischen Gebäude und der Verbindung von Tradition und Moderne, sondern insbesondere von dem herzlichen Empfang. „Ich habe schon einige Sextaner kennengelernt, die mir etwas über das Leben auf der Gaesdonck erzählt haben, zudem habe ich mich in der Lehrer- und der Schulkonferenz vorgestellt. Auch wenn es aufgrund der Corona-Pandemie alles nur mit Abstand und Masken oder per Video-chat geht, habe ich mich willkommen gefühlt“, berichtet sie und lobt den positiven Austausch während der Konferenzen.

Sabine Schleede-Schmalz wohnt mit ihrem Ehemann in Rheurdt, sie ist seit 30 Jahren Lehrerin. Bislang führte sie ihr morgendlicher Arbeitsalltag nach Gelsenkirchen, wo sie seit vielen Jahren als Studiendirektorin am Berufskolleg Königstraße gearbeitet hat. Zudem war sie die Bereichsleiterin Qualitätsmanagement. Die studierte Germanistin und katholische Theologin hatte seit 2002 verschiedenen Positionen in Schul-, Abteilungs- oder Fachbereichsleitung inne. Sie war von 2012 bis 2015 kommissarische ständige Vertreterin der Schulleiterin am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Gelsenkirchen, ist seit 2004 Fachberaterin der Bezirksregierung Münster für Externenprüfungen im Berufskolleg und Mitglied des Abiturprüfungsausschusses. Zudem war sie von 2001 bis 2012 Mitglied in der Kommission für das Lehrereinstellungsverfahren.

Auf die Zusammenarbeit mit der neuen Schulleiterin freut sich nicht zuletzt Direktor Oberdörster: „Wir beobachten weiterhin eine positive Entwicklung unserer Schul- und Internatsgemeinschaft, die Sabine Schleede-Schmalz mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen weiter voranbringen wird. Ich wünsche ihr von ganzem Herzen eine glückliche Hand in der Führung unseres Internatsgymnasiums und viel Freude bei den vor ihr liegenden Aufgaben.“ Glückwünsche gibt es auch von Weihbischof Rolf Lohmann, dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstands: „Ich freue mich, dass mit Sabine Schleede-Schmalz eine erfahrene Pädagogin die Schulleitung übernimmt und wünsche ihr zum Start alles Gute und Gottes Segen. Als katholische Theologin wird sie sicher dazu beitragen, das Profil unseres Bischöflichen Internatsgymnasiums zu festigen, und dass die Gaesdonck in der deutschen Bildungslandschaft über die Grenzen der Region hinaus ihre bedeutende Stellung behält.“

Die scheidende Schulleiterin Doris Mann hat zugesagt, in den kommenden Monaten für eine koordinierte Übergabe im Hintergrund weiter zur Verfügung zu stehen. Sowohl ihre offizielle Verabschiedung wie auch die Willkommensfeier für die neue Schulleiterin werden nachgeholt, sobald die allgemeine Lage entsprechende Zusammenkünfte wieder ermöglicht.

Beitrag drucken
Anzeigen