Dr. Christine Rachner (Foto: privat)
Anzeige

Düsseldorf. Keine Strategie erkennbar

Christine Rachner, gesundheitspolitische Sprecherin der FDP Ratsfraktion, ist entsetzt über das Versagen der groß angekündigten Terminvergabe für die Corona Impfung für über 80-jährige Bürgerinnen und Bürger.

„Der Termin war für alle Beteiligten lange bekannt, das voll ausgestattete Impfzentrum in der Merkur-Spiele-Arena steht bereit, viele über 80-jährige sind seit heute Morgen am Telefon oder mit den Kindern und Enkeln am Computer – da ist es total enttäuschend, dass nach kurzer Zeit das Terminvergabesystem kollabiert“, beklagt Rachner. „Warum kann in der Landeshauptstadt Oberbürgermeister Keller nicht in engem Kontakt mit der in Düsseldorf ebenfalls ansässigen Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und dem Gesundheitsministerium stehen, damit die über 80-jährigen Seniorinnen und Senioren gut und konsequent versorgt werden?“ wundert sich Rachner. Für die alten Menschen muss der Ablauf garantiert sein, die Pandemiebeschränkungen sind schon verunsichernd genug. „Wie sollen wir den Großeltern von einem 14- jährigen Enkel nun erklären, dass der lang ersehnte familiäre Kontakt wieder verzögert wird?“, so Rachner.

Sie fordert OB Keller auf, eine belastbare Impfstrategie in enger Abstimmung mit der KV und dem Landesgesundheitsministerium zu erarbeiten und die alten Menschen nicht erneut zu enttäuschen.

Beitrag drucken
Anzeigen