Symbolbild Strohballenbrand (Foto: Feuerwehr Essen)
Anzeige

Essen. Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Essen zu einer unklaren Feuermeldung im Bereich der Höntroper Straße, kurz vor der Stadtgrenze zu Bochum alarmiert. Hier brannten 100 Rundstrohballen in voller Ausdehnung. Weiterer Kräfte wurden nachalarmiert. Die Strohballen befanden sich auf einem freien Feld.

Da keine Gefahr einer Brandausbreitung bestand, entschied der Einsatzleiter die Ballen kontrolliert abrennen zu lassen. Die Feuerwehr Essen überwachte den Brand bis in den frühen Morgen. Die letzten Kräfte verließen gegen 04:15 Uhr die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Essen war mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr für 3,5 Stunden im Einsatz.

Bereits in der Nacht auf Mittwoch (27.01.2021) sowie in der Nacht auf Donnerstag (28.01.2021) kam es in Bochum, in den Stadtteilen Stiepel und Laer, zu ähnlichen Einsätzen. Die Bandursache ist unbekannt. Die Polizei ermittelt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen