(Foto: mik)
Anzeige

Wülfrath. Am frühen Sonntagmorgen (31. Januar 2021) kam es an der Henry-Ford II-Straße in Wülfrath zu gleich zwei Fahrzeugbränden. Die Polizei leitete Strafverfahren zu den Brandgeschehen ein und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 06:10 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr zunächst zu einem Fahrzeugbrand auf einem Parkplatz an der Einmündung Mettmanner Straße / Henry-Ford II-Straße gerufen. Ein Land Rover, welcher als Abschleppwagen fungierte, brannte auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz “Am Alten Bahnhof” in voller Ausdehnung.

Noch während der Löscharbeiten wurden die Einsatzkräfte zu einem weiteren Fahrzeugbrand in nur circa 250 Meter Entfernung gerufen. Auf einem Parkplatz im Einmündungsbereich Röntgenstraße / Henry-Ford II-Straße brannte ein weiteres Fahrzeug, diesmal ein Mercedes Benz ML430. Trotz des Löschversuches einer zufällig vorbeifahrenden Besatzung eines Krankentransporters konnte nicht verhindert werden, dass der Mercedes Benz sowie ein daneben abgestellter Fahrzeuganhänger stark beschädigt wurden.

Die Polizei leitete umgehende Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen und derzeit noch unbekannten Brandstifter ein, zu der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde. Trotz einer intensiven Nahbereichsfahndung konnte jedoch kein Tatverdächtiger im Umfeld angetroffen werden. Die Beamten fertigten in beiden Fällen Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Der geschätzte Sachschaden an dem vollständig ausgebrannten Land Rover wird auf circa 30.000 Euro geschätzt. Der Schaden an dem Mercedes Benz und dem ebenfalls beschädigten Fahrzeuganhänger mit Plane wird mit circa 5.000 Euro beziffert.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Brandgeschehen oder zur Identität des derzeit noch unbekannten Brandstifters tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Wülfrath, Telefon 02058 / 9200 6180, in Verbindung zu setzen.

Ob das aktuelle Brandgeschehen mit dem Fahrzeugbrand in der Nacht zu Dienstag, 26. Januar 2021, an der Straße “Zur Loev” in Wülfrath in Verbindung steht, ist derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen