Polizeimeldung vom 3. Juni 2020 (Foto: Polizei)
Anzeige

Bochum. Jeden Tag schreiben die Mitarbeitenden der Polizeipressestelle in Bochum Polizeimeldung an Polizeimeldung. Dabei geht es in Bochum, Herne und Witten quer durchs Strafgesetzbuch – nicht selten wird von Not, Elend und menschlichem Schicksal berichtet. Ab und zu sind auch “Bunte Geschichten” dabei, die oft so skurril sind, dass man sie erst einmal irgendwie nicht glauben will.

Dazu gehört auch dieser Vorfall in Bochum, über den am 3. Juni 2020 berichtet wurde. Die Überschrift: “An der Dorstener Straße regnet es Krabben!”


Meldung vom 3. Juni 2020

“An der Dorstener Straße regnet es Krabben!” Dieser durchaus ungewöhnliche Notruf geht am zurückliegenden Wochenende auf der Leitstelle im Bochumer Polizeipräsidium ein.

Eine Streifenwagenbesatzung macht sich auf den Weg, um der Sache nachzugehen – durchaus mit dem Gefühl, dass das nicht so ist.

Falsch, die Anruferin hat Recht! Auf dem Gehweg liegt rund ein Dutzend verendeter Schalentiere.

Und während sich die Beamten mit der Zeugin unterhalten, fallen zwei weitere Krustentiere zu Boden. Wenig später entdecken die Polizisten auf einem Vordach 25 weitere Tiere, die dort “herumkrebsen”. Diese können vor dem Sprung in die Tiefe abgehalten werden.

Wie ist der Vorfall zu erklären? Die Tiere waren für eine Sonntagsessen vorgesehen und in einer Box auf dem Balkon gelagert. Irgendwie muss es den Krebsen gelungen sein, den Deckel anzuheben und die Flucht anzutreten – mit den zuvor beschriebenen Folgen.

Was für ein tierischer Einsatz, es gibt halt nichts, was es nicht gibt!


Diese Meldung fand in der Medienwelt bundesweite Beachtung. Dass es eine der Geschichten aber in eine Fensehshow schafft, hat es in der Geschichte des Bochumer Polizeipräsidiums bislang noch nicht gegeben. Vor einigen Tagen, am 28. Januar, war es dann soweit – im Ersten! In der ARD-Quizsendung “Wer weiß denn sowas?” richtete Moderator Kai Pflaume folgende Frage an seine Kandidaten Elton und Michael Thürnau: “Welcher ungewöhnliche Notruf ging Ende Mai 2020 bei der Bochumer Polizei ein?”

A: “Ein Marder sitzt im Geldautomaten!”

B: “Die Emscher ist voller Biber!”

C: “Es regnet Krabben!”

Im Studio aber auch vor den Fersehgeräten rauchten die Köpfe, die Frage richtig beantworten, konnten die Kandidaten aber nicht. Sie und die vielen Zuschauer wissen aber jetzt, dass es im Polizeialltag halt nichts gibt, was es nicht gibt und dass es sogar Krabben regnen kann. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen