Anne Folger – Selbstläufer - Klavierkabarett, Klassik-Crossover (Foto: TAMABU)
Anzeige

Köln. Alle hier aufgeführten Veranstaltungen beginnen, wenn nicht anders ausgewiesen um 20.00 Uhr – Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln

Donnerstag 11.03.2021 – 20 Uhr

Bridge Markland – pension schöller in the box – Die berühmte Komödie “Pension Schöller” für die Generation Popmusik – Köln-Premiere

Ein-Frau+Puppen-Verwandlungskunst-Playback-Show
Mit Popmusik und Happy End holt Bridge Markland den legendären Schwank von 1890 in die Gegenwart.

“Let’s go crazy” singt Prince, denn Philipp Klapproth will was erleben. Er hat “über Heilanstalten für Geisteskranke”  gelesen. Eine Soiree in einem solchen Etablissement soll das Interessanteste sein, was man sich denken kann.” Doch wie kommt er zu einer Einladung? Zufällig braucht sein Neffe Alfred Geld. “Money makes the world go around” denkt der Onkel und erklärt dem Neffen seine Bedingung für den Kredit.
Alfred ist ratlos, doch sein Freund Kissling hat eine Idee. Sie nehmen den Onkel mit in die Pension Schöller und behaupten “es sei eine Soiree in einer Privatheilanstalt”. Dort erwarten ihn eine aufdringliche Schriftstellerin, ein paranoider Ex-Militär, ein Möchtegern-Schauspieler, eine Frau auf Schwiegersohn-Suche und ein Weltreisender, der ihm zwei Leoparden-Babys schenken möchte.

Das Abenteuer nimmt mit über 100 Musikzitaten von ABBA bis Zappa, von Händel bis zum Weißen Hai seinen Lauf.

„Richtig gutes Zeug“ (Deichkind).

https://www.bridge-markland.com/index.php

 

Freitag 12.03.2021 – 20 Uhr

Löschmeister Josef Jackels & seine guten Bekannten – „Löschen, Retten, Keller Leerpumpen“

Löschmeister Josef Jackels ist der Chef der Freiwilligen Feuerwehr in einem beschaulichen Dörfchen in der rheinischen Provinz. Der Mann hat schon alles erlebt: Abgebrannte Gartenhäuschen, wild gewordene Bienenvölker, Falschparker am „Tag der offenen Tür“. Wenn er das Wort ergreift, dann schlackern selbst altgediente Feuerwehr-Experten mit den Ohren.

Sein Fachwissen hält sich zwar in Grenzen. Auch an seiner Nervosität muss er dringend noch arbeiten. Aber all das macht er durch seine Einsatzfreude wieder wett. Löschmeister Jackels ist eine Seele von Mensch – fleißig, ehrlich und absolut enthusiastisch. Im Ballungsgebiet Brüggelchen, Uetterath, Süsterseel genießt er größtes Ansehen.

Alles könnte so schön sein, wenn die Feuerwehr nicht massive Nachwuchssorgen hätte. Doch Josef Jackels hat einen Plan. Eine groß angelegte Informations- und Unterhaltungsschau namens „Löschen, Retten, Keller leerpumpen“ soll das Personalproblem lösen. Die Landbevölkerung ist begeistert und macht sich mit vereinten Kräften ans Werk. Mit einer nie dagewesenen Mischung aus Musik, Heimatkunde, Tanz und Brandschutzregeln will man den Nachwuchs gleich in Scharen anlocken. Der Erfolg ist vorprogrammiert!

Erleben Sie Löschmeister Jackels in allen Feuerwehr- und Lebenslagen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt rheinischer Klein-Dörfer. Und lernen Sie auch unbedingt Josefs sympathischen Bekanntenkreis kennen: Feuerwehr-Hilfspraktikant Richard Borowka, Gebrauchtwagenhändler Heribert Oellers und Hobby-Rockstar Manni Mertens.

„Umwerfend komisch“ – Rheinische Post

„Eine wunderbare Mixtur aus Gesellschaftssatire und Figuren-Comedy.“ – Aachener Zeitung

Marc Breuer, der Mann hinter Löschmeister Jackels, steht seit über 20 Jahren auf Deutschlands Kabarett- und Comedybühnen. (z.B. Quatsch Comedy Club, WDR Mitternachtsspitzen, Nightwash on tour, Senftöpfchen Theater Köln). Früher spielte er beim legendären Rurtal Trio, mittlerweile ist er solo unterwegs. Nach „Omma, Prinz Charles und ich“ und „Ich hab´ die Ruhe weg“ legt er nun sein drittes Solo vor und schlüpft dazu in die Rolle des Löschmeisters ohne Furcht und Tadel.

www.marcbreuer.de

 

Samstag 13.03.2021 – 20 Uhr

Vocal Recall – „Die Zeit ist live“ – Acapella-Comedy – Vorpremiere

Die Girlgroup mit drei Boys ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Marco Billep eilt der Ruf voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-Tasten-fähigen Pianisten Martin Rosengarten springt die Fast-Acappella-Band liebevoll durch die Musikgeschichte und fusioniert in ohrenberaubendem Tempo alles, was Rang und Namen hat. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt und muss wieder mit den Originalen vorlieb nehmen.

Mit ihrem aktuellen Abendprogramm erobern die Berliner Pop-Comedians nun endlich wieder Bühnen und Herzen und beweisen höchst erfrischend, dass das kulturelle Live-Erlebnis extrem relevant und unersetzbar ist.

http://vocalrecall.de/

 

Mittwoch 17.03.2021 – 20 Uhr

Sabine Wiegand – „Dat Rosi sieht rot!“ – Kabarett. Musik. Klamauk.

Da isse wieder – mit brandheißen Songs, brüllkomischen Nummern und wie immer blendend aufgelegt.

Die sympathische Ruhrpottproletin DAT ROSI ist aufgeregt und nervös. Die Feierlichkeiten anlässlich ihrer Silberhochzeit mit ihrem Göttergatten Mamfred stehen vor der Tür. Doch hinter der Tür lauert der Abgrund und die geplante Reise läuft völlig aus dem Ruder.

DAT ROSI landet in einem abenteuerlichen Roadtrip auf der Straße nach Süden, begegnet skurillen Persönlichkeiten und ihrem ganz persönlichen Albtraum. In 90 mitreißenden Minuten verliert sie erst ihre Lockenwickler und dann ihre Fassung. DAT ROSI sieht rot und rechnet gnadenlos ab – mit sich, der Welt und dem Universum.

Das neue Programm der Lady Gaga aus Duisburg verspricht, was es hält!

Versprochen!

Regie und Co-Autor: Jens Neutag

https://www.dat-rosi.de

 

Donnerstag 18.03.2021 – 20 Uhr

Jakob Friedrich – “Ich schaff mehr wie Du!” – Kabarett/Comedy – Köln-Premiere

Jakob Friedrich ist seit 15 Jahren Facharbeiter in der schwäbischen Metall- und Elektroindustrie. Doch auch nach so langer Zeit kämpft er noch mit Anpassungsschwierigkeiten, was nicht zuletzt daran liegt, dass seine Eltern aus Bremen kommen.

In seinem ersten Solo Programm “I schaff mehr wie Du!” analysiert er in charmanter Art und Weise die schwäbische Mentalität sowie politische und wirtschaftliche Zusammenhänge. Er nimmt sein Publikum mit auf die Reise in seinen Arbeitsalltag und imitiert auf hinreißend komische Art seine Kollegen und Vorgesetzten.

Der Comedian und Kabarettist überzeugt mit einem sehr kurzweiligen und pointenreichen Programm voller Situationskomik und Sprachwitz. Seine Themen sind mitten aus dem Leben gegriffen. Die von ihm beschriebenen Alltagssituationen werden durch seine witzigen Schilderungen zu kuriosen Begebenheiten, die dem Publikum den alltäglichen Wahnsinn vor Augen führen.

https://www.facebook.com/pages/category/Comedian/Jakob-Friedrich-1500231990259759/

 

Freitag 19.03.2021 – 20 Uhr

Wallstreet Theatre –  „All inclusive“ – an Bord der MS Arthrosa – Comedy

Herr Schultze und Herr Schröder stechen in See. Mit einem Gastspielvertrag für einen Auftritt bei der Captains Dinner Show an Bord des Kreuzfahrtschiffes MS Arthrosa im Gepäck, freuen sie sich auf eine erholsame Zeit bis zu ihrem Einsatz am Ende der Reise. Doch vom ersten Moment an wird ihnen klar, dass so einiges anders läuft als erhofft: Denn sie haben das Kleingedruckte im Vertrag nicht gelesen.

Kaum an Bord, dem Dresscode nach vollkommen falsch gekleidet, müssen sie spontan eine Welcome Show hinlegen, was den Entertainment Chef, Señor Gonzalez auf den Plan bringt. Dieser sorgt zunehmend dafür, dass die Reise für die Beiden zu einem Desaster wird. Auch der indische Kabinensteward, ist ihnen keine Hilfe und überbringt weitere schlechte Nachrichten. Es bleibt natürlich nicht dabei, dass Herr Schultze und Herr Schröder einzig für das Board Entertainment zuständig sind. Nach und nach werden sie zu sämtlichen Arbeiten an Bord verdonnert.

Ihre Landgänge werden gestrichen, die Schiffsschraube muss von Plastikmüll befreit werden und die Gäste wollen bei Laune gehalten werden. Die einzigen Verbündeten sind zwei Schiffsratten, mit denen sie sich ihre Kabine teilen.

Durch all die Schinderei rücken die Leidgenossen aber mehr und mehr zusammen. Und so kommt es beim Captains Dinner auf der MS Arthrosa doch noch zu einem furiosen Abschlussauftritt mit ihrem legendären Tischtuchtrick. Eine turbulente Seefahrt mit viel Seemannsgarn, skurrilem Humor, Artistik und einer Prise Poesie.

Christian Klömpken und Andreas Wiegels gründeten WallStreetTheatre 1993, nach Abschluss der gemeinsamen Ausbildung an der Nationalen Circus-und Theaterschule Circomedia in Bristol. Seitdem sind die Beiden international erfolgreich unterwegs und Gewinner zahlreicher Preise.

http://www.wallstreettheatre.de/

 

Samstag 20.03.2021 – 20 Uhr

NEKTARIOS VLACHOPOULOS – „EIN GANZ KLARES JEIN“ – Kabarett/Comedy

In Zeiten, in denen sich das brave Bürgertum angesichts einer immer schnelleren, lauteren, verwirrenderenrenderen Lebenswelt nach einfachen Lösungen sehnt, macht ein Mann endlich keine klare Ansage. Blitzschnell referiert der diplomierte Hobbylexikograf und knallharte Straßenkabarettist über die randgesellschaftlichen Probleme der äußeren Mittelschicht.

„Ein ganz klares Jein!“ ist das Manifest der Unverbindlichkeit. Eine in Granit gemeißelte vorsichtige Handlungsempfehlung für unentschlossene Dogmatiker. Die Programm gewordene Ambivalenz des negierten Widerspruchs am Gegeneiltag. Ein Muss für jeden, der nicht will.

Also Stifte raus und hingelegt, prokrastinieren kannst du noch morgen. Nektarios verklärt jetzt Tacheles! Oder auch nicht. Er ist sich da nicht so sicher….

www.nektarios-vlachopoulos.de

 

Sonntag 21.03.2021 – 18 Uhr

Anne Folger – Selbstläufer – Klavierkabarett, Klassik-Crossover

Parole? Selbst laufen. Nach vorn, mit Schwung und schräg.

Werktreue war gestern. Anne verbindet klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst. In ihrer Musik und ihren Texten erzählt sie von der Verwandtschaft zwischen den Beatles und Bach; Debussy, der in Fernost mit Apple fusioniert; vom missachteten Klavierhocker, der ein Solo gibt; von Youtube-Bloggerin Doremi, die in ihren Tutorials erklärt, wie sie sich die Lider mit Beethoven schminkt; von Verdis posthumen Protest gegen Aida, das Kreuzfahrtimperium; von Schlagertexten mit versteckten Krankheitsbotschaften und ICE-Fahrten mit schlechtem Empfang.

Fein beobachtet und in Komik verpackt. Außerdem liest sie Geschichten aus ihrer Kindheit in der ehemaligen DDR, ihren Zeiten im Musikinternat und bezaubert dabei mit ihrem komischen Blickwinkel.
Eines muss man wissen: Frau Folger kann Klavier spielen.

Wie im wahren Leben. Urtext ad Libitum.
Klatschen Sie doch, wann Sie wollen!

Jury-und Publikumspreis Obernburger Mühlstein 2018

https://annefolger.de/

 

Mittwoch 24.03.2021 – 20 Uhr

Anny Hartmann –  „NoLobby is perfect!”- Kabarett

Anny Hartmann – die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts – präsentiert ihr neues Programm „No Lobby is perfect.“

Als Diplom Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet Anny Hartmann amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf. Oder wie es eine Zuschauerin formulierte: „Sie haben uns das erklärt, als ob wir Vier-Jährige wären, ohne dass wir uns dabei wie Vier-Jährige gefühlt haben.“

Wer Anny Hartmann live sieht, kann sich ein paar Semester VWL-Studium ersparen. Und wer sie nicht gesehen hat, hat was verpasst.

Anny Hartmann ist schnörkellos und unangepasst, besitzt einen scharfen Verstand und eine ebenso scharfe Zunge, sie ist inspirierend aktivistisch und erfreulich konstruktiv.

Es erwartet Sie ein gelungener Abend voll Humor, Scharfsinnigkeit und Schlagfertigkeit!

Anny Hartmann regt mit ihren Beiträge zum Nachdenken an und dennoch gibt es viel lachen. So muss Kabarett sein – eben UnterHALTUNG.

Oder wie Volker Pispers es formuliert:

“Anny Hartmann hat verstanden, dass man, um Unterhaltung zu machen, nicht nur Humor braucht, sondern vor allem eine Haltung. Außerdem besitzt sie als Diplomvolkswirtin auch noch Hirn. Sie vereint in Ihrer Person also die drei großen H des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich angucken.”

Also: nichts wie hin!

http://www.annyhartmann.de

 

Donnerstag 25.03.2021 – 20 Uhr

Volker Diefes – „SMART ohne PHONE“ – Comedy mit Inhalt

Wir sind mit der ganzen Welt vernetzt und verlinkt.
Wir leben in einem Zeitalter in dem man lieber mit Alexa und Siri spricht als mit seinem eigenen Tagesabschlusspartner.

Wir bekommen alles per Knopfdruck auf Smartphone, Laptop und Tablet serviert.

Selbst wenn in China mal kein Sack Reis umfällt, wir werden im modernen Medienzeitalter über alle Details in Bruchteilen von Sekunden informiert.
Aber wie unser Nachbar heißt, das haben wir vergessen.

Es fällt immer schwerer zwischen relevanten Themen und einer x-beliebigen, hochgejubelten Belanglosigkeit zu unterscheiden.

Es ist atemberaubend zu sehen, wie viel Gedankenschrott sich in einem Hirn täglich ablagert und man muss höllisch aufpassen, dass man in der Informationsflut nicht absäuft. Und diese Informationen spielen Ping-Pong zwischen den beiden Hirnhälften. Wir hetzen wie ferngesteuerte Roboter auf Ecstasy durch unser Leben und haben komplett die Orientierung verloren… Aber dafür gibt es ja zum Glück eine App.

  • Diefes drückt die Resettaste und findet Zuflucht im Theater.
  • Er reizt, aber überflutet nicht!
  • Er macht Furor und dabei Hoffnung!

Lassen Sie sich von Diefes entschleunigen und begeistern, denn man kann auch ohne Smartphone im Kabarett richtig Spaß haben.

Die Presse schreibt begeistert:

„Volker Diefes ist ein Kabarettist zum Anfassen, bodenständig und uneitel, er sucht und findet den Kontakt zu seinen Zuschauern. … So klang der vergnügliche Abend mit einem riesigen Applaus und stehenden Ovationen für die sympathische Rampensau vom Niederrhein aus.“ Rhein-Neckar-Zeitung

http://diefes.de

 

Freitag 26.03.2021 – 20 Uhr

HEINZ GRÖNING – „Der perfekte Mann“ – Eine Laughstory – Comedy

Komplett in den Wahnsinn treibt er seine Frau durch seine bloße Anwesenheit – Heinz Gröning alias der unglaubliche Heinzzzzzzz. Denn er weiß: „Ein Mann, der sich selbst überwunden hat ist stark. Ein Mann der es mit seiner Frau aufnimmt – der lügt. „Der PERFEKTE MANN“ ist Beziehung für Fortgeschrittene. Ein romantischer Abend über Rosen, Rotwein und Rrrrrrrrr.

Der Komiker mit dem abgeschlossenen Medizin Studium kehrt zurück zu den Wurzeln unserer Existenz. Was macht gemeinsames Lachen mit einem Paar ? Lustig und beherzt erläutert er urkomische Fakten zur Wirkung des Humors. In diesem Programm untersucht er gründlich, was die grossen Dichter, Denker und Philosophen zu diesen Thema gedichtet, gedacht und philosophiert haben. Er setzt das Ergebnis in einen grösseren gesellschaftlichen Zusammenhang und kommt so voller Niveau und sehr intelligent unseren kleinen, alltäglichen Verrücktheiten auf die Schliche. Neue unerwartete Lösungswege wollen gegangen werden, die vielleicht der Auftakt zu einem persönlichen Happy End sein können.

Miteinander Lachen, vor allem über sich selbst, ist in jeder Beziehung der Schlüssel zur Lösung der meisten Probleme.

Denn eine gemeinsame Nacht dauert, wenn es hoch kommt, oft nur ne halbe Stunde. Und dann ist vom Rest des Lebens noch verdammt viel Zeit übrig…

HEINZ GRÖNING, der Unglaubliche Heinz – Comedian, Musiker, Wortakrobat und Lyrik-Liebhaber ist neben seinem aktuellen Programm „JAMMERN GILT NICHT“ noch mit den Programmen „Voll auf die Glocke“, “Nr. Heinz Hits- Scheißdrauf, eigentlich bin ich Liedermacher” und „Verschollen im Weihnachtsstollen“ unterwegs.

www.derunglaublicheheinz.de

 

Samstag 27.03.2021 – 20 Uhr

Jonas Greiner – “In voller Länge” – Der größte Kabarettist Deutschlands

Jonas Greiner ist die Nachwuchshoffnung der ostdeutschen Comedy- und Kabarettszene. “Diesen Namen sollte man sich merken, denn der sympathische 20-jährige hat nicht nur körperlich das Potential, ein Großer in der Deutschen Kabarettszene zu werden.”, schrieb der Münchner Merkur bereits 2017. Der mittlerweile 22-jährige Thüringer ist seit etwa 2 Jahren auf den Bühnen Deutschlands unterwegs und inzwischen weit über seine Heimat hinaus bekannt. So war er bereits 2018 beim NDR Comedy Contest zu Gast und im Frühjahr 2019 in der HumorZone-Gala auf ARD und MDR zu sehen, wo er von Olaf Schubert als Newcomer des Jahres mit dem “Güldenen August” ausgezeichnet wurde. Im Herbst 2019 feiert er mit seinem Soloprogramm “In voller Länge” Premiere.

Greiner beschäftigt sich in seinem Solo-Debüt mit den Fragen, die einen jungen Mann in der heutigen Zeit umtreiben: “Was nützt mir dieses Abitur?”, “Was soll bloß aus mir werden?”, oder “Wer sind Sie und was machen Sie in meiner Wohnung?” Der mit 207 cm Körpergröße wohl größte Kabarettist Deutschlands nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise vom Hier und Jetzt und den Problemen unserer Zeit bis hin zur ganz großen Weltgeschichte. Dabei betrachtet er die Welt mit viel Ironie, manchmal spitz und manchmal frech. Jonas Greiner schafft es, Gesellschaftskritik und scharfsinnige Beobachtungen mit alltäglichen, lustigen Geschichten zu verknüpfen und liefert so eine erfrischende und einzigartige Kombination aus Inhalt und Humor – echtes Stand-Up-Kabarett sozusagen.

Am meisten im Visier des jungen Mannes ist immer er selbst. Egal ob Körpergröße, Schullaufbahn oder Berufswahl – Jonas Greiner nimmt es mit Humor. Getreu dem Motto: Das Leben ist zu schön um kurz zu sein.

https://www.jonasgreiner.com/

 

Mittwoch 31.03.2021 – 20 Uhr

Tino Selbach – spielt „Macho Man“ – Ein Ein-Mann-Musical

nach dem gleichnamigen Bestseller von Moritz Netenjakob

Werbetexter Daniel Hagenberger hat die Erziehungsideale der 1968er genossen. Während einer Urlaubsreise in die Türkei lernt er die attraktive Aylin kennen. Als Frauenversteher mit wenig Erfolg beim anderen Geschlecht überrascht es ihn, als Aylin sich tatsächlich für ihn interessiert.

Naiv und unschuldig tritt er vor die in Köln lebende Großfamilie Denizoglu. Die sehen den politisch korrekten Frauenversteher, als deutsches Weichei. Aber Daniel will Aylin seine Liebe zeigen und greift den Stier bei den Hörnern:  Er passt sich an und macht einen Crash-Kurs im Machotum.

Daniels Verwandlung hat Erfolg.  Allerdings nicht bei Aylin.

Nach dem Roman „Macho Man“ von Moritz Netenjakob, der monatelang in den Top Ten der Spiegel-Bestseller stand, in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler.

Grimme – Preisträger Moritz Netenjakob ist einer der gefragtesten Comedy-Autoren Deutschlands, hat u.a. für „Stromberg“ und „Dr.Psycho“ geschrieben und war Chef-Autor der Kult-Serien „Wochenshow“ und „Switch“.

Tino Selbach ist nicht nur ausgebildeter Opernsänger und Schauspieler, sondern auch Ehemann von Moritz Netenjakobs türkischer Schwägerin. Das heißt, er kennt sowohl die Themen von „Macho Man“ aus eigener Anschauung, als auch auch alle Familienmitglieder, die für die Romanfiguren Pate standen. So wundert es kaum, dass er ebenso lebhaft wie authentisch davon erzählen und singen kann.

http://www.tinoselbach.de

Beitrag drucken
Anzeigen