(Foto: © STOAG/Philipowski)
Anzeige

Oberhausen. Am Montag, 22. Februar, beginnt der Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und der Abschlussklassen. Alle Oberhausener Schulen sind mit den Linienbussen gut erreichbar.

Derzeit geht die STOAG von einem noch deutlich geringeren Bedarf als beim regulären Schulbetrieb aus. Dennoch werden zusätzliche Busse montags bis freitags zwischen 7 und 8 Uhr sowie nach Schulende bis in die Nachmittagsstunden auf Streckenabschnitten, die besonders stark von Schülerinnen und Schülern genutzt werden, eingesetzt. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Linienabschnitte:

SB92     Streckenabschnitt Fröbelplatz – Hauptbahnhof
SB93     Streckenabschnitt Fröbelplatz – Osterfeld
SB94     Streckenabschnitt Osterfeld – Hauptbahnhof
SB98     Streckenabschnitt Sterkrade Bahnhof – Falkestraße 143        Streckenabschnitt Königsberger Straße – Anne-Frank-Realschule
957        Streckenabschnitt Sterkrade Bahnhof – Weierstraße

Die STOAG beobachtet die Auslastung der Fahrzeuge in den ersten Unterrichtstagen besonders intensiv und setzt bei Bedarf weitere Fahrzeuge ein.

Beitrag drucken
Anzeigen