v.l. Apothekeninhaber Julius Krivec, Inga Borgschulte von den Klinikclowns und Dr. Michael Wallot, Chefarzt der Kinderklinik, bei der Spendenübergabe der Aeskulap-Apotheke (Foto: privat) 
Anzeige

Moers. Die Aeskulap-Apotheke übergab eine großzügige Spende an die Klinikclowns des Krankenhauses Bethanien

2.500 Euro für die Klinikclowns: „Mit dieser Spende möchten wir ein Angebot für Kinder unterstützen, die in Zeiten der Pandemie besonders unter dem Kontaktverbot leiden. Es war uns eine Herzensangelegenheit, dabei das Engagement der Klinikclowns und der Kinderklinik hier vor Ort im Krankenhaus Bethanien würdigen“, erklärt Julius Krivec von den Aeskulap Apotheke die Spende am Montag, dem 22.02.2021. Anfang des Jahres verkauften die Brüder Julius und Dr. Simon Krivec in einer gemeinsamen Aktion FFP2-Masken für jeweils einen Euro in ihren Moerser Apotheken. Die Einnahmen stiften sie nun an verschiedene gemeinnützige, karitative und soziale Einrichtungen. „Wir sind sehr dankbar für diese Spende, da es sich bei den Klinikclowns um ein rein spendenfinanziertes Projekt handelt“, erläutert Dr. Michael Wallot, Chefarzt der Kinderklinik am Krankenhaus Bethanien Moers. „Ohne diese Zuwendungen wäre es uns nicht möglich, den Kindern diese Aufmunterungen anzubieten.“

Beitrag drucken
Anzeigen