Pfarrer Dietrich Spandick (Foto: privat)

Düsseldorf. Ab März im Dienst: Pfarrer Dietrich Spandick

Das Team der Klinikseelsorge der Uniklinik Düsseldorf bekommt Verstärkung. Ab 1. März tritt Pfarrer Dietrich Spandick seinen Dienst als Klinikseelsorger an den Universitätskliniken Düsseldorf an und wird außerdem Referent der Evangelischen Hauptstelle für Familien- und Lebensberatung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKIR).

Spandick ist in Düsseldorf kein Unbekannter. Von 1991 bis 2003 war er Gemeindepfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim und anschließend bis 2014 Studierenden-Pfarrer an den Düsseldorfer Hochschulen. Die Evangelische Studierenden-Gemeinde hatte ihren Sitz in der Bruderkirche in Bilk. Bis heute arbeitete Spandick als persönlicher theologischer Referent des Vizepräses im Landeskirchenamt der EKiR.

Seine Motivation für die neue Aufgabe lässt sich anhand der Verse (25,26) „Christus spricht: Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht“ aus dem Matthäusevangelium aufzeigen.

„Ich halte es für eine Grundaufgabe unserer Kirche, Menschen in existentiellen Lebenssituationen, in Krisen, in Krankheit und im Sterben zu begleiten.  Für meine letzten Dienstjahre als Pfarrer möchte ich als Seelsorger in der Uniklinik die Nähe zu den Menschen suchen, Zeit für sie haben und ihnen zuhören, vielleicht auch mit ihnen schweigen und beten.  Und ich freue mich auf die Gottesdienste und Andachten in der Heilig-Geist-Kapelle“, sagt Spandick.

Dietrich Spandick ist 61 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Beitrag drucken
Anzeigen