Vor dem neuen Fahrzeug der Tafel, v.l.n.r.: Petra Schiffmann, 1. Vorsitzende der Tafel Oberhausen, Silvia Willershausen , 1. stellvertr. Vorsitzende der Tafel Oberhausen, Andrea-Cora Walther, Schatzmeisterin der Tafel Oberhausen, Ronja Gloger, Mitarbeiterin der evo-Unternehmenskommunikation und verantwortlich für die Oberhausen Crowd, Irene Bröker, Schriftführerin der Tafel Oberhausen und Friedhelm Bever, 2. stellvertr. Vorsitzender der Tafel Oberhausen (Foto: privat)

Oberhausen. Aktuelle Crowd-Projekte rücken Kinder in den Mittelpunkt

Ob ein neues Zimmer für den schwerstbehinderten Robin, ein gemütlicher Platz zum Lesen für die Kinder der Bismarckschule oder Schultornister für bedürftige Erstklässlerinnen und Erstklässler in Oberhausen: Die aktuellen Projekte auf der Oberhausen Crowd, der Crowdfunding-Plattform der Energieversorgung Oberhausen AG (evo), sprechen das Herz für Kinder an.

So kann noch für ein paar Tage für den mehrfach behinderten Robin gespendet werden. Das gesammelte Geld benötigt seine Familie, um Robin im Erdgeschoss seines Zuhauses ein neues Reich einzurichten. Dort wird er sich viel freier entfalten können und für seine Mutter und seinen Bruder entfallen die großen Anstrengungen, Robin ins erste Stockwert zu tragen. Denn: Robin selbst kann nicht laufen. Auch wenn das Projekt für Robin bereits die 100 Prozent erreicht hat, zählt jeder Euro, um sein neues Zimmer noch schöner zu gestalten und seinen Bedürfnissen optimal anzupassen. Initiiert wurde das Projekt vom Oberhausen hilft e. V.

Auch wenn aktuell noch nicht feststeht, ob in den Schulen oder zu Hause unterrichtet wird, nach den Sommerferien werden auf jeden Fall wieder Erstklässlerinnen und Erstklässler eingeschult. Die Ausstattung mit Tornister, Etui, Turnbeutel und allem, was sonst noch dazu gehört, ist eine teure Angelegenheit, die sich manche Eltern schlichtweg nicht leisten können. Hier haben der Spendensammelverein „running4charity e.V.“ und sein erster Vorsitzender, Jörg Marquardt, ein tolles Crowd-Projekt gestartet: Mit dem gesammelten Geld werden bedürftige Erstklässlerinnen und Erstklässler mit einem eigenen Schulranzen ausgestattet. In 2019 und 2020 schenkte der Verein bereits rund 400 I-Männchen aus Oberhausen einen eigenen Tornister.

Ein weiteres tolles Projekt für Kids startete kürzlich der Schulverein der Bismarckschule Oberhausen e.V. Er möchte für die Kinder der Bismarckschule einen gemütlichen Platz zum Lesen und Entspannen schaffen. Dafür soll ein Raum zur Leseoase umgestaltet werden. Das Besondere daran: Die Kinder werden frühzeitig in den Planungsprozess eingebunden und entscheiden selbst über die Farbgestaltung, Möbel, Pflanzen und weitere Ausgestaltung.

Neben diesen schönen Projekten gab es für die evo kürzlich noch etwas anderes zu feiern: Nach erfolgreichem Abschluss ihres Projekts „LEBENSmittel“ konnte die Oberhausener Tafel e. V. ein dringend benötigtes neues Auto anschaffen. Was die evo besonders ehrt: Das neue Fahrzeug ziert ein Aufkleber der Oberhausen Crowd!

„Unser Crowd-Logo auf dem Fahrzeug der Tafel zu sehen, ist eine tolle Wertschätzung. Wir sind wirklich gerührt“, freute sich Ronja Gloger, Mitarbeiterin der evo und verantwortlich für die Oberhausen Crowd, über die Geste. „Ich hoffe, dass so noch viel mehr Menschen auf unsere Crowd aufmerksam werden und dann noch mehr tolle Projekte und Ideen in die Tat umgesetzt werden können.“

Beitrag drucken
Anzeigen