(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Am heutigen Samstagmorgen meldeten mehrere Anruferinnen und Anrufer einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn. Da es sich teilweise um widersprüchliche Meldungen handelte und der Einsatzort zunächst unbekannt war, entsendete die Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen sowohl Kräfte der Feuerwache 1 als auch der Feuerwache 2.

In der Folge konnte die Unfallstelle auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover, auf Höhe der Raststätte Bottrop lokalisiert werden. Dort hatte sich ein PKW aus bisher ungeklärter Ursache mehrfach überschlagen und war auf dem linken Fahrsteifen zum Stehen gekommen. Vor Eintreffen der Rettungskräfte wurde der schwer verletzte Fahrer bereits durch Ersthelferinnen und Ersthelfer aus seinem Fahrzeug befreit und am Fahrbahnrand betreut. Durch den Rettungsdienst erfolgte die weitere medizinische Versorgung, anschließend wurde der Patient in ein Oberhausener Krankenhaus transportiert.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen war die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen