Dr. Stefan Schreiber und Claudia Münstermann (Foto: Helios)

Krefeld. Nach der Übernahme des St. Josefshospital Uerdingen bietet Helios den Krefelder Senioren noch individuellere und komfortablere Behandlungsmöglichkeiten

Arthrose in den Gelenken, Diabetes und Osteoporose. Wenn im Alter mehrere Erkrankungen zusammenkommen, hat ein einfacher Sturz oft gravierende Auswirkungen. Im Helios St. Josefshospital Uerdingen ist dann Teamarbeit gefragt. Geriater, Internisten, Orthopäden, Unfallchirurgen, Gesundheits- und Krankenpfleger, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sozialarbeiter und Psychologen ermitteln für jeden Patienten ganz individuell, wie es weitergeht. Mit Dr. Stefan Schreiber übernimmt nun ein neuer, erfahrender Altersmediziner die Leitung der Geriatrie in Uerdingen.

Erst im Oktober 2020 hatte Dr. Schreiber die Verantwortung für die Geriatrie am Lutherplatz und in Hüls übernommen. „Mit den Möglichkeiten am St. Josefshospital können wir auch den älteren Bürgerinnen und Bürgern in Uerdingen nun ein ganzheitliches Behandlungskonzept anbieten. Ergänzt wird dies durch die hochspezialisierten Möglichkeiten am Lutherplatz und des Cäcilien-Hospital Hüls“, freut sich der gebürtige Bonner über den dritten Helios-Standort in der Stadt.

Selbstständigkeit und Lebensqualität ist in der Geriatrie das oberste Ziel

„Ziel in der Geriatrie ist es, die Selbstständigkeit und Lebensqualität für ältere Menschen zu erhalten oder zu verbessern. Hierbei hat sich die enge und gute Zusammenarbeit der verschiedenen Fachrichtungen sehr bewährt. Darüber hinaus ist die familiäre Atmosphäre im Haus wohltuend. Sehr wichtig ist aber auch die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten“, erklärt Dr. Schreiber. Als Facharzt für Innere Medizin, Geriatrie, Diabetologie, Ernährungsmedizin und Gastroenterologie sieht er sich selbst als breit ausgebildeten Querschnittsmediziner.

Neue Station für die Behandlung älterer Patienten

Neben dem Chefarztwechsel erwartet die Patientinnen und Patienten auch eine neue geriatrische Station mit 44 Betten.

„Wir freuen uns, das unsere geriatrischen Patienten hier nicht nur moderne Patientenzimmer, sondern auch eine wohnlichere Atmosphäre vorfinden. Zudem können wir unseren Wahlleistungspatienten, anders als bisher, einen sehr komfortablen Wohnbereich anbieten“ strahlt die Stationsleitung Claudia Münstermann.

Beitrag drucken
Anzeigen