Jo Hecker moderiert den virtuellen Abend zur Nacht der Bibliotheken in der Mediothek (Foto: Fotostudio Lichtbildpalast Juliane Bukowski)

Krefeld. In ganz Nordrhein-Westfalen organisieren rund 200 Bibliotheken alle zwei Jahre die „Nacht der Bibliotheken” als Dankeschön für ihre Nutzer und als besonderes Angebot für alle Neugierigen. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Mediothek Krefeld an der landesweiten Aktion. Aufgrund der Corona-Lage veranstaltet das Krefelder Institut die siebte Nacht der Bibliotheken als virtuellen Abend. Alle interessierten Erwachsenen sind am Freitag, 19. März, um 20 Uhr zu einem Online-Workshop eingeladen. Science-Entertainer Jo Hecker führt mit Hands-on-Experimenten durch das Programm.

Ein echtes Kunstwerk bauen, das das Gehirn auf Höchstleistung bringt. Den „Ames-Raum” testen, der Großes klein und Kleines groß macht. Den „Leckersten Motor der Welt” in den Händen halten, für den man Schokolade gegessen hat. Das „Ei des Kolumbus” in der Küche aufstellen. Verstehen, wie Fische und U-Boote im Wasser auf- und abtauchen.

Anmeldungen unter der Angabe des vollständigen Namens und der Telefonnummer sind möglich bis Freitag, 12. März, unter mediothek@krefeld.de. Für das benötigte Material wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Die Materialien können nach Absprache in der Woche vom 15. bis 19. März in der Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2 abgeholt werden. Der Link zur Teilnahme via Zoom wird vorab zugeschickt.

Beitrag drucken
Anzeigen