Symbolfoto

Düsseldorf. Der Jugendhilfeausschuss beschließt die Eckdaten für das Kita-Jahr 2021-22 – Pädagogisches Fachpersonal gesucht

Düsseldorf treibt den Ausbau der Kinderbetreuung voran. Bis zum Ende des Kita-Jahres 2021/2022 wird es insgesamt 29.471 Betreuungsplätze für Kinder bis zum Schuleintritt geben. Dies zeigte der Antrag auf Landesmittel nach dem Kinderbildungsgesetzes (KiBiz), der jetzt vom Jugendhilfeausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 2. März, beschlossen wurde. Das Kita-Jahr läuft vom 1. August 2021 bis zum 31. Juli 2022.

“Gegenüber der aktuellen Zahl an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten und der Kindertagespflege bedeutet das eine Steigerung um 1.160 Plätze”, erläuterte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche bei der Vorstellung der Zahlen. “Wir brauchen den weiteren Ausbau in der Kinderbetreuung, um einerseits der steigenden Zahl an Kindern in unserer Stadt gerecht zu werden und die immer noch vorhandene Betreuungslücke bei Kindern unter drei Jahren zu verkleinern.”

Für Kinder unter drei Jahren gibt es nach der vorgelegten Planung zum 31. Juli 2022 insgesamt 9.959 Betreuungsplätze in Tageseinrichtungen und der Tagespflege. Damit steht für 52 Prozent der betreffenden Kinder nach dem Einwohnerstand vom 31.12.2019 ein Betreuungsplatz zur Verfügung. Aktuelle Auswertungen der Wartelisten über das Online-Verfahren “Kita-Navigator” deuten allerdings daraufhin, dass für eine tatsächliche Bedarfsdeckung ein Platzangebot für mindestens 56 Prozent der Kinder unter drei Jahren erforderlich ist. Für Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt werden 19.512 Plätze zur Verfügung stehen, was einer rechnerischen Versorgungsquote von 102,7 Prozent entspricht.

Neben dem Neubau neuer Kindertageseinrichtungen ist die Gewinnung pädagogischen Fachpersonals eine besondere Heraufforderung. Jugendamtsleiter Johannes Horn: “Wir haben seit zwei Jahren besondere Anstrengungen unternommen, um qualifizierten Mitarbeiternachwuchs zu gewinnen. Zu Beginn des neuen Kitajahres am 1. August werden wir in den städtischen Kitas 337 angehende Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen und -pfleger sowie Kindheitspädagoginnen und -pädagogen haben. Dann wird in nahezu jeder der 351 Gruppen in den städtischen Kindertageseinrichtungen eine neue Fachkraft ausgebildet. Das macht mich stolz, denn das wird die Qualität der Kinderbetreuung mittelfristig verbessern. Ich kann nur alle Beteiligten ermuntern, in die Ausbildung pädagogischen Fachpersonals zu investieren.”

Überblick über die neuen Tageseinrichtungen für Kinder (Stand: 1. März 2021)
Es entstehen kontinuierlich neue Tageseinrichtungen in Düsseldorf, um die Kinderbetreuung zu verbessern. 2020 wurden zwölf Bauvorhaben umgesetzt:
• Oststraße 78 im Stadtbezirk 1 mit 40 zusätzlichen Plätzen (Umbau)
• Fürstenwall 186a im Stadtbezirk 3 mit 41 zusätzlichen Plätzen (Neubau)
• Gladbacher Straße 11 im Stadtbezirk 3 mit 60 zusätzlichen Plätzen (Umbau)
• Niederkasseler Kirchweg 36 im Stadtbezirk 4 mit 100 zusätzlichen Plätzen (Neubau)
• Wettinerstraße 6 im Stadtbezirk 4 mit 29 zusätzlichen Plätzen (Neubau)
• Hildegard-Knef-Straße 39 im Stadtbezirk 4 mit 90 zusätzlichen Plätzen (Neubau)
• Kanzlerstraße 8 im Stadtbezirk 6 mit 14 zusätzlichen Plätzen (Erweiterung)
• Heyestraße (Bunker) im Stadtbezirk 7 mit 30 zusätzlichen Plätzen (Umbau)
• Sankt-Hyppolith-Weg im Stadtbezirk 7 mit 20 zusätzlichen Plätzen (Neubau)
• Am Schabernak/Bingener Weg im Stadtbezirk 8 mit 22 zusätzlichen Plätzen (Neubau)
• Gothaer Weg im Stadtbezirk 8 mit 20 zusätzlichen Plätzen (Erweiterung)
• Potsdamer Straße 41 im Stadtbezirk 9 mit 10 zusätzlichen Plätzen (Umbau)

Bis Ende April werden fünf weitere Maßnahmen abgeschlossen:
• Düsselthaler Straße 48 im Stadtbezirk 1 mit 50 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Gelsenkirchener Straße 8 im Stadtbezirk 6 mit 87 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Selbecker Straße im Stadtbezirk 6 mit 60 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Sulzbachstraße 6 im Stadtbezirk 7 mit 40 zusätzlichen Plätzen (Neue Gruppen)
• Nördlich Paulsmühle im Stadtbezirk 9 mit 100 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)

Der Bau von 14 weiteren Tageseinrichtungen im Kindergartenjahr 2021/2022 ist vorgesehen:
• Ulmer Höh Süd im Stadtbezirk 1 mit 38 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Ulrike-Scheffler-Rothe-Straße 18 im Stadtbezirk 1 mit 90 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Rather Straße im Stadtbezirk 1 mit 38 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Froschkönigweg im Stadtbezirk 2 mit keinen zusätzlichen Plätzen (Ersatzneubau)
• Lacombletstraße 10 im Stadtbezirk 2 mit 70 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Gladbacher Straße 11 im Stadtbezirk 3 mit 60 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Johannes Weyer-Straße im Stadtbezirk 3 mit 58 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Ria-Thiele-Straße im Stadtbezirk 4 mit 30 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Niederkasseler Lohweg im Stadtbezirk 4 mit 38 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Lichtenbroicher Weg im Stadtbezirk 6 mit 70 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Franz-Rennefeld-Straße im Stadtbezirk 6 mit 18 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Kaldenberger Straße 6 im Stadtbezirk 9 mit 88 zusätzlichen Plätzen (Neue Einrichtung)
• Wimpfener Straße 17 im Stadtbezirk 9 mit 40 zusätzlichen Plätzen (Ersatzneubau)
• Matthias-Erzberger-Straße im Stadtbezirk 10 mit 76 zusätzlichen Plätzen (Ersatzneubau)

Beitrag drucken
Anzeigen