(Foto: Polizei)

Rheinberg. Hätte der Polizist seine Weste nicht an, man könnte ihn glatt für einen Einbrecher halten. Um es mal vorweg zu nehmen: Er will tatsächlich das auf Kipp stehende Fenster entriegeln, um in die Wohnung zu kommen.

Denn um kurz nach 18.00 Uhr hatte sich in Eversael eine mittelschwere Katastrophe ereignet: Eine junge Mutter war auf den Balkon gegangen und ihr eineinhalbjähriges Töchterchen hatte kurzerhand die Tür zugedrückt. Mit einem schwerwiegenden Nebeneffekt: Die Tür hatte sich verriegelt und Mama kam nicht mehr herein.

Die herbeigerufenen Polizisten eilten zur Hilfe, besorgten sich eine Leiter in der Nachbarschaft und schwangen sich aufs Fenstersims. Mit Erfolg.

Kurze Zeit später waren die kleine Türschließerin und ihre Mama wieder vereint. Und die war nicht nur deshalb überglücklich. Denn: Durch die Polizisten hatte sie viel Geld für den Schlüsseldienst gespart. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen