(Foto: Polizei/Feuerwehr)

Duisburg. Autofahrer haben in der Nacht zu Mittwoch (3. März, 2:30 Uhr) Feuerwehr und Polizei alarmiert, weil ein Kleinbus und ein Lkw auf der Hohenbudberger Straße lichterloh brannten.

Trotz sofortiger Löscharbeiten durch die Feuerwehr, brannten beide geparkten Fahrzeuge komplett aus. Ein daneben abgestellter Bagger wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Nach ersten Erkenntnissen und aktuellem Ermittlungsstand geht die Polizei von Brandstiftung aus. Die Brandexperten vom Kriminalkommissariat 11 ermittelten, dass das Feuer gegen 2 Uhr in der Nacht zu Mittwoch (3. März) ausgebrochen ist. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 11 unter 0203 2800 in Verbindung zu setzen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen