Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen (Foto: Helios)

Oberhausen. Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen informiert in Online-Veranstaltung zum Thema Hernien

Vermeintlich kleine Brüche an der Bauchwand, sogenannte Hernien, sind nicht zu unterschätzen. Durch eine Lücke an der Leiste können sich Teile des Darms herausschieben, darin einklemmen und schlimmstenfalls absterben. Um das zu verhindern, gibt es in der Medizin verschiedene Behandlungsoptionen. So ist der Leistenbruch einer der weltweit häufigsten Ursachen für einen chirurgischen Eingriff. Allein in Deutschland werden jährlich etwa 250.000 Patienten operiert. Aber „bricht” beim Leistenbruch wirklich ein Knochen im Körper? Prof. Dr. Till Hasenberg, Chefarzt der Allgemein-, Viszeralchirurgie und Koloproktologie an der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen, klärt in einer Patientenveranstaltung am Donnerstag, 11. März 2021, auf.

Die Veranstaltung findet als Online-Termin statt. Mit den entsprechenden Einwahldaten können Interessierte den Infos des Experten bequem von zu Hause aus zuhören. Alles was man dafür braucht, ist ein internetfähiges Gerät, wie Computer oder Tablet, mit stabiler Internetverbindung. Der Eintritt ist frei. Die Einwahldaten sind der Klinik-Website (www.helios-gesundheit.de/oberhausen) zu entnehmen. Einfach dazu schalten und los geht´s!

 

Was bricht wirklich beim Leistenbruch?
Online-Termin der Patienteninformationsreihe Gesund durchs Jahr

Donnerstag, 11. März 2021, 17 Uhr 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Gesund durchs Jahr” informieren medizinische Experten der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen zu verschiedenen Gesundheitsthemen. Alle Veranstaltungen stehen online unter www.helios-gesundheit.de/kliniken/oberhausen/unser-haus/veranstaltungen/

Beitrag drucken
Anzeigen