(Foto: CDU-Überruhr)

Essen. In diesem Jahr hat sich die CDU in Überruhr gleich doppelt an der Pico-Bello-Sauber-Zauber-Aktion der Ehrenamtsagentur in Essen beteiligt.

Viele fleißige Helferinnen und Helfer halfen dabei diesmal, das Gelände rund um den Schaffelhofer Weg und den Eskenshof, und im Anschluss den Ludwig Kessing Park von Unrat zu befreien.

„Es ist wieder erstaunlich, was man so alles beim Müllsammeln findet. In diesem Jahr zählten zu den negativen Höhepunkten sicherlich die 100 Flaschen eines deutschen Kräuterschnapsherstellers an der Grünfläche Haltestelle Schaffelhofer Weg sowie ein Rasenmäher am Eskenshof. Aber auch die Überreste einer Corona-Party an der Aussichtsplattform im Kessing Park müssen hier negativ aufgeführt werden“, so Thomas Ziegler, Vorsitzender der CDU in Überruhr und hiesiger Ratsherr. „Positiv muss aber auch erwähnt werden, dass es sich hier um einzelne Punkte handelt, die so herausstechen und der Rest von Überruhr doch eher sauber wirkte“, so Ziegler weiter.

Wer zukünftig illegale Müllablagerungen in Essen melden möchte, kann das unter der Hotline 0201/8888 888 oder auch per “Mängelmelder”-App tun.

Beitrag drucken
Anzeigen