Christian Mangen MdL (Foto: privat)
Anzeige

Mülheim. NRW-Koalition setzt erfolgreiches Stipendienprogramm fort

Die NRW-Koalition, bestehend aus Freien Demokraten und Christdemokraten, setzt das erfolgreiche Stipendienprogramm „Auf geht’s“ für freischaffende Künstlerinnen und Künstler fort. „Seit über einem Jahr leiden Künstlerinnen und Künstler unter den Folgen der Corona-Pandemie, da Präsentations- und Auftrittsmöglichkeiten wegfallen. Die NRW-Koalition hat – unter Vorbehalt der Zustimmung des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags – daher insgesamt weitere 15.000 Stipendien in Höhe von je 6.000 Euro zu Verfügung gestellt. Dies wird auch den Mülheimer Künstlerinnen und Künstler zugutekommen“, ist der Mülheimer Landtagsabgeordnete Christian Mangen von den Freien Demokraten überzeugt.

Die Stipendien sind für eine Dauer von sechs Monate angelegt und sollen freischaffenden Künstlerinnen und Künstler dabei helfen, ihre künstlerische Arbeit auch unter pandemischen Bedingungen nachzugehen. „Die Anträge für das Stipendienprogramm werden ab dem 12. April 2021 bei den zuständigen Bezirksregierungen gestellt werden können“, freut sich Mangen und führt fort, dass „die erste Runde des Programms mit einem Volumen von 105 Millionen Euro insgesamt 14.500 Künstlerinnen und Künstler in diesen schwierigen Zeiten geholfen hat.“

Beitrag drucken
Anzeigen