(Foto: Feuerwehr Oberhausen)

Oberhausen. Gegen 9:20 Uhr gingen bei der Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen mehrere Notrufe, dass es auf der Autobahn 42 in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen sei.

Daraufhin wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache 1 alarmiert. Die Einsatzfahrzeuge mussten sich einen Weg zur Einsatzstelle bahnen, da der Verkehr sich bereits zurückgestaut hat. Eine Rettungsgasse hatte sich noch nicht gebildet.

Am Unfallort kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligen Fahrzeugen. Ein Kleintransporter hatte sich dabei überschlagen. Durch das beherzte Eingreifen weiterer Verkehrsteilnehmer, konnten alle Unfallbeteiligen aus ihrem Fahrzeug gerettet werden. Umgehend wurden alle Verletzten durch den Oberhausener Rettungsdienst versorgt und in die entsprechenden Krankenhäuser transportiert.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Autobahnpolizei zeitweise die komplette Autobahn in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort sperren. Dadurch kam es zu einer längeren Verkehrsstörung. Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt. Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst 90 Minuten im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen