Jo Pörsch, Geschäftsführer Borussia (l) und Ricardo Walther (Foto: Borussia Düsseldorf)
Anzeige

Düsseldorf. LED-Leuchtmittel eingebaut

Die Modernisierung der Leuchtmittel in der Heimspielstätte von Rekordmeister Borussia Düsseldorf ist abgeschlossen, der ARAG CenterCourt erstrahlt nun in neuem Licht. Ermöglicht wurde der Einbau der neuen Lampen durch die Landesförderung im Rahmen des Programms “Moderne Sportstätte 2022” der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen.

“Ich freue mich, dass wir mit den Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen”, sagt Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt.

Der ARAG CenterCourt wurde letztmalig in der Saison 2009/10 umfassend modernisiert, jetzt wurde die bisherige Beleuchtung erneuert, die gleich zwei Vorteile mit sich bringt. Auf der einen Seite sorgen die neuen LED-Leuchtmittel für optimale Lichtverhältnisse während des Trainings- und Wettkampfbetriebs und tragen auf der anderen Seite zu einer besseren Energieeffizienz im Deutschen Tischtennis-Zentrum bei.

Insgesamt wurden 160 neue Leuchtmittel mit einer Gesamtleistung von 13.600 Watt verbaut. Der Austausch der Lampen wurde bereits im Januar 2021, während der Corona-bedingten Zwangspause des Amateursports, durchgeführt. Die neue Lichtsteuerung, die nun installiert wurde, ermöglicht eine gleichmäßige Beleuchtung in der Halle für den Trainingsbetrieb und die individuelle Schaltung der Lichtquellen für die optimale Beleuchtung bei Heimspielen von Borussia Düsseldorf.

“Wir sind sehr glücklich über die neue Beleuchtungsanlage im ARAG CenterCourt, mit der wir auch in Zukunft die Wettkampfanforderungen der Tischtennis Bundesliga, Champions League und anderer Turnierformate erfüllen”, so Jo Pörsch, Geschäftsführer von Borussia Düsseldorf. “Ein großer Dank gilt der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, die mit der Förderung im Rahmen „Moderne Sportstätte 2022“ den Einbau ermöglicht hat. Neben der Senkung der Stromkosten trägt Borussia Düsseldorf damit zu einer geringeren Umweltbelastung bei. Das neue Licht ist hoffentlich ein gutes Omen für die Schlussphase dieser Tischtennis Bundesliga Saison.”

Auch Richard Prause, Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes, begrüßte die Modernisierung: “Um sowohl Trainingsmöglichkeiten als auch die Durchführung nationaler und internationaler Veranstaltungen zu gewährleisten, ist aus sportfachlicher Sicht eine Modernisierung der Lichtanlage und somit ein Austausch der alten Leuchtstoffröhren gegen LED-Leuchtmittel erforderlich gewesen.”

Beitrag drucken
Anzeigen