Online-Schulung im Livestream: Phillip van Aken (l.) und Christian van Bruck (m.) führen Geräte aus dem Hilfeleistungslöschfahrzeug vor, Pressesprecher Torsten Matenaers betreut die Livestream-Technik (Foto: Ronny Schoofs)

Goch. Seit Corona das tägliche Leben einschränkt, setzt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch verstärkt auf digitale Schulungen. So steht den Löschzügen und Gruppen zum Beispiel eine e-Learning-Plattform mit unter anderem Schulungsvideos und Präsentationen zur Verfügung.

Und auch per Livestream wird bei der Feuerwehr Goch geschult: Für die Mitglieder des 1. Löschzuges Stadtmitte stand jetzt Fahrzeug- und Gerätekunde auf dem Dienstplan. Phillip van Aken und Christian van Bruck hatten die Schulung vorbereitet. Sie führten Beladung und Gerätschaften des Hilfeleistungslöschfahrzeuges HLF 20 per Videokonferenz vor. Zunächst wurde ein vorproduzierter Rundgang um das Fahrzeug eingespielt und im Anschluss gab es live Erklärungen einzelner Geräte und Ausrüstungsgegenstände.

Die Schulungsteilnehmer konnten direkt Fragen stellen und sich Einzelheiten genau zeigen und erläutern lassen. Ein Mitschnitt der Livestream-Schulung wird auf der neuen e-Learning-Plattform der Feuerwehr Goch auch im Nachhinein zur Verfügung stehen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen