Karin-Brigitte Göbel (Foto: SSPK Düsseldorf)
Anzeige

Düsseldorf/Monheim am Rhein. Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf folgte in der gestrigen Sitzung der Empfehlung des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse Düsseldorf und bestellte Karin-Brigitte Göbel erneut zur Vorstandvorsitzenden der drittgrößten Sparkasse in Nordrhein-Westfalen. Ihre Amtszeit verlängert sich damit bis zum Eintritt in den Ruhestand am 31. Dezember 2023.

Ihre Vorstandskollegen Uwe Baust, Dr. Stefan Dahm und Dr. Michael Meyer wünschten ihr weiterhin viel Erfolg und freuen sich auf eine Fortführung der „guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit.“

Ihre Expertise ist für die Sparkasse von größtem Wert. Die Betriebswirtin war in leitenden Funktionen bei namhaften Kreditinstituten und bis zu Ihrem Wechsel nach Düsseldorf in der Taunus-Sparkasse im Vorstand tätig. 2009 übernahm sie als Vorstandsmitglied die Verantwortung für das Firmenkundengeschäft der Stadtsparkasse Düsseldorf. Vorsitzende des Vorstandes wurde sie 2017.

Mit Blick auf die unverändert herausfordernde Lage hat das vierköpfige Gremium ein klares Ziel vor Augen: „Seit über einem Jahr konzentrieren wir uns primär darauf, die Kundinnen und Kunden sowie die Unternehmen in Düsseldorf und Monheim so gut wie möglich durch die Pandemie zu begleiten.“

Weitere Informationen: www.sskduesseldorf.de

Beitrag drucken
Anzeigen