(Foto: TUSEM)
Anzeige

Essen. Der 28-jährige Christopher Wolf wird bereits im morgigen Spiel gegen den TVB Stuttgart im TUSEM-Trikot aktiv sein und die Männer der Ruhrpott Schmiede im linken Rückraum unterstützen. 

Nachdem sich letzte Woche herausstellte, dass die Essener einige Zeit auf ihre beiden Rückraumspieler Dennis Szczesny und Laurenz Kluth verletzungsbedingt verzichten müssen, haben sich die TUSEM-Verantwortlichen schnell nach einem Spieler umgesehen, der den TUSEM auf dieser Position unterstützen kann.

Christopher Wolf spielt aktuell für den Drittligisten Longericher SC Köln. Beim Kölner Verein spielt der TUSEM-Neuzugang bereits seit seiner Jugend und überzeugt hier immer wieder mit sehr guten Leistungen.

Da der Spielbetrieb in der 3. Liga aktuell pausiert, konnte der Rückraumspieler mit sofortiger Wirkung übergangsweise nach Essen wechseln.

„Ich freue mich riesig, die einmalige Chance zu bekommen, für den TUSEM in der ersten Bundesliga spielen zu dürfen. Von der Mannschaft bin ich von Anfang an super aufgenommen worden und ich hoffe, mit dem Team einige Punkte im Abstiegskampf einfahren zu können“, freut sich Christopher Wolf auf seine Zeit beim TUSEM.

„Wir freuen uns, dass Christopher uns vor allem im Mittelblock der Abwehr helfen kann. Er ist ein erfahrener Abwehrstratege, der uns vom Longericher SC bereits seit vielen Jahren bekannt ist. Ich freue mich, dass er sich kurzfristig entschlossen hat, uns zu helfen. Er wird sich schnell integrieren und für Entlastung sorgen. Nach der für ihn fünfmonatigen Handballpause wird er zunächst Schritt für Schritt an die Belastung bei uns herangeführt. Durch seinen Ehrgeiz und Kampfeswillen wird er schnell eine Hilfe sein“, so Herbert Stauber, Sportlicher Leiter der TUSEM-Handballer.

Beitrag drucken
Anzeigen