Fatima Bödecker (Foto: privat)

Wesel. Vom 12.-17.3. wurde der in NRW kombinierte Regional- und Landeswettbewerb der Altersstufen III- VII (12-21 Jahre) Jugend musiziert digital ausgetragen. Wie in jedem Jahr waren – trotz der coronabedingt stark veränderten Rahmenbedingungen – auch wieder Schüler*innen der Musik- und Kunstschule Wesel dabei, die sich der besonderen Herausforderung gestellt haben, statt live aufzutreten, ein ungeschnittenes Video zu produzieren und damit am Wettbewerb teilzunehmen.

So trotzten sie Corona und nahmen dabei allerlei ungewohnte Situationen und widrige Umstände in Kauf, um am Ende dennoch ihrer Leidenschaft und ihrem eigenen Anspruch gerecht zu werden und ein tolles „Produkt“ zu präsentieren.

Unterstützt, inspiriert und begleitet wurden sie dabei von den Fachlehrern, Veronika Hagen und  Kate Hildebrandt (Violine), Georg Mersmann (Klavier), Günter Schillings (Gitarre) und Nicole Schillings (Saxophon), die natürlich in erster Linie fachlich, musikalisch Hilfestellung boten, aber auch gleichermaßen coronakonform wie fantasievoll mit den jeweiligen  Vorgaben mal von außen durch die Fenster nach innen unterrichteten, weil mit der Anwesenheit eines Spielpartners  oder Klavierbegleiters bereits die Kontaktbeschränkung von 2 Personen erreicht war oder kurzerhand Heizstrahler anschleppten, weil ein menschenleeres Gebäude bei Minustemperaturen draußen schon mal ganz schön kalt werden kann und die Instrumente ihre „Stimmung“ zu verlieren drohten.

Nach diversen Versuchen und Videodrehs war dann am 8.3. schließlich der letztmögliche Termin, zu dem der USB-Stick beim Landeswettbewerb vorliegen musste, und danach hieß es … warten …auf die Ergebnisse.

Für die 6 Teilnehmer*innen hat es sich gelohnt, denn alle wurden jeweils in ihren Altersstufen preisgekrönt:

In der Duowertung Klavier und ein Streichinstrument:

Lilly Mühlisch (16, Klavier) und Tim Hildebrandt (15, Violine) mit einem 3.Preis (16 Punkte)
Tim Böing (17, Klavier) und Lilly Mühlisch (Violine) mit einem 2.Preis (20 Punkte)

In der Solowertung Gitarre:

Femke Krebbing (16, Gitarre) mit einem 3.Preis (14 Punkte)
Felix Bröcker (21, Gitarre) mit einem 3.Preis (14 Punkte)

Ein ganz besonderes Strahlen ging nach Bekanntgabe der Ergebnisse über das Gesicht von Fatima Bödecker (16), die das Kunststück geschafft hat, sich am Saxophon mit einem ersten Preis und der Punktzahl 23 für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren. Damit gehört sie zu den wenigen Auserwählten, die sich zu Pfingsten mit den Besten ihres Fachs und Instruments aus Deutschland messen darf.

Für die jüngeren Schüler der Alterstufen I und II findet der Regional- und Landeswettbewerb zu einem späteren Zeitpunkt statt. Da warten also noch einige Schüler aus der MKS auf ihren Einsatz …

Beitrag drucken
Anzeigen