Kreisläuferin Jana Willing machte ein richtig starkes Spiel und steuerte fünf Tore zu Erfolg gegen Freiburg bei (Foto: Martin Zilse)

Kamp-Lintfort. Mit einem klaren 33-19 Erfolg über den Tabellenletzten HSG Freiburg, feierten die Spielerinnen des TuS Lintfort den nächsten Heimsieg. „Nach der Niederlage in Leipzig haben wir eine gute Reaktion gezeigt und gegen einen Abstiegskandidaten souverän gewonnen“, freute sich Lintforts Trainerin Bettina Grenz-Klein über das Spiel ihrer Mannschaft.

Die Gäste aus dem Breisgau konnten nur die Anfangsphase bis zum 4-3 für Lintfort einigermaßen ausgeglichen gestalten. Danach setzte sich die Überlegenheit der Gastgeberinnen durch und der Vorsprung wurde über 8-4 bis auf 15-9 zur Pause ausgebaut. „Wir haben vor allem in der Abwehr gut gestanden und Laura Graef hat immer wieder ihre Klasse gezeigt. Von daher war die Pausenführung hoch verdient“, analysierte Grenz-Klein zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel begnügte sich Lintfort zunächst damit, den Gegner nicht mehr herankommen zu lassen. Erst in der Schlussviertelstunde legte der TuS noch einmal zu und schraubte das Ergebnis standesgemäß auf 33-19. „Ich denke, wir haben gezeigt, dass wir uns weiterentwickelt haben. So muss man als Favorit auftreten und ich hatte zu keiner Phase des Spiels das Gefühl, dass wir diese Partie verlieren könnten“, bestätigte Bettina Grenz Klein die gute Leistung ihrer Mannschaft. Der Erfolg geriet auch nicht in Gefahr, als bereits kurz nach der Pause die bis dahin überragende Torjägerin Naina Klein eine verdiente Rote Karte bekam und für den Rest des Spiels auf die Tribüne musste. „Da hat sie übermotiviert eingegriffen. Das war zwar unglücklich, aber die Strafe war korrekt. Das darf ihr nicht passieren“, fand die Trainerin. „Gefreut habe ich mich auch über die ersten Tore von Neuzugang Maxime Drent, die gleich in ihrem ersten Spiel getroffen hat.“

Beim Sieger überzeugten vor allem die beiden Kreisläuferinnen Jana Willing und Anika Henschel. Auch Lisa Kunert zeigte sich nach ihrer langwierigen Verletzung deutlich verbessert und erzielte vier Tore.

Beitrag drucken
Anzeigen