Heinz-Peter Kamps (links) und Landrat Ingo Brohl (Foto: privat)

Sonsbeck. Am Freitag, 19. März 2021, überreichte Landrat Ingo Brohl im Beisein von Bürgermeister Heiko Schmidt die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Heinz-Peter Kamps im Kastell in Sonsbeck. Damit wird sein jahrzehntelanges kulturelles und kommunalpolitisches Engagement geehrt.

Seit rund 45 Jahren übt Heinz-Peter Kamps bei der Gemeinde Sonsbeck und seit 1994 auch beim Kreis Wesel bis heute politische Mandate als sachkundiger Bürger, Ratsmitglied und Kreistagsmitglied aus. Außerdem war der Christdemokrat Mitglied im Bezirksplanungsrat , sachkundiger Bürger im Regionalrat Düsseldorf und Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr.

„Unsere Region profitiert von Menschen wie Heinz-Peter Kamps, die sich – ohne lange zu überlegen – in den Dienst der Allgemeinheit stellen, ganz besonders. Ich hoffe, dass sich auch in Zukunft viele Menschen im Kreis Wesel bereit erklären werden, sich ehrenamtlich einzubringen, so wie Du es in vorbildlicher Weise getan hast“, so Brohl.

Seit der Gründung 1983 ist Heinz-Peter Kamps aktives Vorstandsmitglied im „Verein für Denkmalpflege Sonsbeck e.V.“. Seit 2012 ist er hier Erster Vorsitzender. Aufgrund seines Engagements erschienen zahlreiche Publikationen zur Orts- und Heimatgeschichte der Gemeinde Sonsbeck. Hier betreute er vielfältige Ausstellungen zur Geschichte Sonsbecks in der Gommanschen Mühle. Besonderes Aufsehen erregten hierbei im Jahr 2015 die Fotoausstellung sowie die Vorträge zu den Ereignissen des 2. Weltkrieges anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes.

Darüber hinaus initiierte Kamps maßgeblich die Anlage des „Historischen Rundwanderweges Sonsbeck“ und führt Interessierte persönlich zu den historischen Orten in Sonsbeck.

Beitrag drucken
Anzeigen