(Foto: Polizei)

Dormagen. Mittwochnacht (24.03.) gerieten im Ortsteil Horrem gleich mehrere Mülltonnen in Brand. Die Brandserie begann gegen 20:30 Uhr an der Straße “Am Rath”, als Anwohner einen brennenden Müllcontainer bemerkten. Die Brandausdehnung war soweit fortgeschritten, dass es den Zeugen nicht mehr möglich war, den Brand selbst zu löschen und deshalb die Feuerwehr eingreifen musste. Binnen einer Stunde brannten weitere Papiermülltonnen am Eichenweg (21:54 Uhr), an der Ulmenallee (22:00 Uhr), neuerlich an der Straße “Am Rath” (22:16 Uhr), am Akazienweg (22:30 Uhr) und am Kastanienweg (22:53 Uhr). Die Brandserie endete schließlich um 23:56 Uhr an der Cal-Duisberg-Straße.

Auch die hinzugerufene Feuerwehr konnte in mehreren Fällen nicht mehr verhindern, dass die Behältnisse durch Flammen und Hitzeentwicklung komplett zerstört wurden.

Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei einen alkoholisierten 23-jährigen Dormagener antreffen, bei dessen Durchsuchung zwei Feuerzeuge aufgefunden wurden. Den Beamten fiel außerdem auf, dass seine Jacke Brandlöcher aufwies und er Verbrennungen an den Händen hatte. Ob die Verletzungen frisch waren, konnte bislang nicht geklärt werden.

Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Zusammenhang. Anwohner, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden. Auch wenn sie selbst vielleicht glauben, nicht fiel zur Aufklärung der Taten beitragen zu können, jeder Hinweis zu verdächtigen Beobachtungen kann möglicherweise der entscheidende sein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen