Pippi Langstrumpf freut sich über die Spende für das WoDo Puppentheater (Foto: privat)

Mülheim an der Ruhr. Spenden für Mülheimer Vereinsvielfalt

10 Tage lang wurde in der Frühsendung von Radio Mülheim ein Mülheimer Verein gelost. Heute nahm Pippi Langstrumpf für das WoDo Puppentheater am Ringlokschuppen den letzten Spendenpreis entgegen.

Weit über 100 Vereine haben mitgemacht. „Wir freuen uns sehr über die Resonanz“, sagt Martin Weck, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mülheim an der Ruhr. „Und es zeigt sich, wie vielfältig die Mülheimer Vereinslandschaft ist.“ Eine Förderung über 2000 € erhalten die Fördervereine der Hölter- und Trooststrassenschule sowie die Kita Purzelbaum, dazu drei Sportvereine (Ruhrfire Drachenboot, der Wassersportverein und der Schachclub Mülheim-Nord), einmal Karneval mit der Mülheimer Ruhrgarde, zwei soziale Initiativen mit dem integrativen Verein „VBGS“ und der Obdachlosenhilfe „Solidarität für Mülheim“ und Kulturförderung für das Puppentheater.

„Das große, teils ehrenamtliche Engagement in den Vereinen beeindruckt mich“, betont der Chefredakteur von Radio Mülheim, Olaf Sandhöfer-Daniel. Gemeinsam mit der Sparkasse Mülheim an der Ruhr haben wir eine sinnvolle Aktion für die Stadt initiiert.“

Sparkassenvorstand Martin Weck kündigt an, diese Aktion auch im kommenden Jahr gerne wieder in Angriff zu nehmen.

Beitrag drucken
Anzeigen