(Foto: Polizei)
Anzeige

Ratingen/Düsseldorf/Mettmann. Nach derzeitigem Stand polizeilicher Ermittlungen befuhr am 27.03.21, gegen 13:35 Uhr, ein 50-jähriger Düsseldorfer mit seinem frisch erworbenen Motorrad der Marke BMW die Mettmanner Straße in Ratingen. Er fuhr aus Mettmann kommend in Richtung Ratingen, als er das verkehrsbedingte Abbremsen eines 28 Jahre alten Mettmanners in einem VW Golf bemerkte, welcher vor ihm in gleicher Fahrtrichtung fuhr.

Nach eigenen Angaben verbremste der Düsseldorfer sich bei dem Versuch hinter dem VW anzuhalten, stürzte zu Boden und rutschte zusammen mit dem Motorrad in das Heck des stehenden Pkw. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Düsseldorfer schwer. Er wurde mit einem angeforderten Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, wo er stationär verblieb.

An dem Pkw und an dem Krad entstand ein Gesamtschaden von ca. 2500 Euro. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen