Atelierhaus Steinmetzstraße zelebriert sein 35. Jubiläum mit einem virtuellen 360° Rundgang (Foto: © Stadt MG)

Mönchengladbach. Atelierhaus Steinmetzstraße zelebriert sein 35. Jubiläum mit einem virtuellen 360° Rundgang

Anlässlich des 35. Jubiläums öffnet das Atelierhaus Steinmetzstraße seine Tür auf virtuelle Art für das Publikum. Die Künstler:innen Christiane Behr, Yolanda Encabo, Julian Flemming, Vesko Gösel, Wolfgang Hahn, Ellen Katterbach, Ulle Krass, Lars Wolter und Brigitte Zarm bieten einen virtuellen 360° Rundgang durch ihre Ateliers an.

Ein Video der winternächtlichen Straßenansicht mit den illuminierten Fenstern und der strahlendbunten Verkehrsampel vor dem Haus dient als Vorspiel und mutet an wie ein neuzeitlicher Adventskalender. Hinter der Fassade liegen neun Künstlerateliers, die mittels des virtuellen 360° Rundgangs besucht und erforscht werden können. Dabei bestimmt jeder Besucher selbst den Ablauf seiner Tour. Auf den Wänden befinden sich Schaltpunkte, über die Bildergalerien, Videos oder Tondokumente hervorzuzaubern sind. So lässt sich auch die Begrüßungsansprache von Uwe Hillekamp, dem Mentor des Hauses, anklicken. Hier erhält der Gast einen summarischen Überblick über die Geschichte des Hauses. Ständig zur Seite steht ein Grundriss, der die Orientierung im Haus erleichtert.

Die Künstler:innen hoffen, auf diesem Weg Interesse für ihre Arbeit zu wecken und auch wach zu halten: besondere Umstände erfordern besondere Anstrengungen. Somit sind alle Interessenten eingeladen, das Atelierhaus virtuell zu besuchen. Den Gast erwarten zahlreiche Sammlungen, Ansichten und Dokumente.

Zum virtuellen Rundgang gelangt man über die Internetseite der c/o-Künstler:innenförderung: https://www.co-mg.de/portfolio-items/jubilaeum-des-atelierhauses-steinmetzstrasse oder über die Kurz-URL: www.stadt.mg/steinmetzateliers .

Die Umsetzung erfolgte durch das ortsansässige Medienunternehmen ONO und wurde vom Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach gefördert.

Für eine uneingeschränkte Darstellung der Inhalte des virtuellen Rundgangs wird die Nutzung des Google Chrome Browsers empfohlen.

Beitrag drucken
Anzeigen