(Foto: Feuerwehr)

Tönisvorst. Am heutigen Dienstag, dem 30.03.2021, wurden beide Löschzüge der Tönisvorster Feuerwehr um 11:36 Uhr zu einem Dachstuhlbrand unter einer Photovoltaikanlage zur Höhenhöfe in Tönisvorst alarmiert.

Durch die umfangreiche Erkundung des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass es auf dem Dach unter einer Photovoltaikanlage zu einem Schwelbrand kam. Ein anwesender Mitarbeiter reagierte geistesgegenwärtig und konnte bereits die Anlage vom Strom nehmen. Alle anwesenden Personen haben das Gebäude noch vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Im Bereich des Dach wurde durch den eingesetzten Angriffstrupp unter schweren Atemschutz die Dachhaut entfernt und der Schwelbrand mittels Kleinlöschgerät gelöscht. Um weitere mögliche versteckte Glutnester ausfindig zu machen, wurde das Dach als auch der Innenraum des Gebäudes mittels einer Wärmebildkamera untersucht. Kurze Zeit später konnte hier jedoch Entwarnung gegeben werden. Auch der mit alarmierte Notarzt und die Rettungswagenbesatzung musste nicht tätig werden.

Der Einsatz war für die 37 Ehrenamtler beider Löschzüge nach gut einer Stunde beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen