In mehreren Kommunen gibt es bereits Drive-In-Testzentren; so auch in Hagen, wo die Betreiber des künftigen Drive-In-Testzentrums in Wesel (Capitol Hagen GmbH) bereits erfolgreich testen (Foto: privat)
Anzeige

Wesel. Normalerweise parken auf dem Parkplatz in der Weseler Aue tausende Menschen, um sich bei gutem Wetter im Auesee abzukühlen. Andere spazieren und genießen die niederrheinische Landschaft. Ab Freitag, 9. April 2021, startet auf dem Parkplatz ab 10 Uhr das erste Drive-In-Testzentrum in Wesel. Über tausend Menschen können hier theoretisch pro Tag getestet werden.

Der Ablauf ist einfach. Wer sich kostenlos testen lassen möchte, registriert sich vorher auf der Internetseite www.schnelltest.nrw um einen datensicheren, persönlichen QR-Code zu generieren. Mit diesem QR-Code (ob auf dem Handy oder ausgedruckt) und einem Ausweisdokument (zum Beispiel Personalausweis) können Testwillige ohne Termin mit ihren Fahrzeugen zum Auesee-Parkplatz fahren. Dort werden sie zur Anmeldung geleitet. Vor Ort wird als erstes der QR-Code gescannt. Die hinterlegten Daten auf dem Code werden mit dem Ausweisdokument abgeglichen. Ist alles in Ordnung, erhalten die Testpersonen ein Reagenzglas. Mit dem Glas fahren sie weiter zum nächsten Schalter. Dort geben sie das Glas ab. Abschließend wird ihnen ein Abstrich aus dem vorderen Nasenbereich oder aus dem hinteren Rachenbereich genommen. Von dort können sie dann entspannt weiterfahren. Der eigentliche Ablauf dauert somit weniger als eine Minute.

Spätestens 30 Minuten nach dem kurzen „Drive-In“ erhalten die Getesteten per Mail ihr Ergebnis, das sie überall, wo es notwendig ist, vorlegen können. Mails könnten auch (je nach Anbieter) in Spam-Ordnern landen. Die Testergebnisse sind in der Regel in Geschäften 24 Stunden gültig. Getestet wird von Montag bis Samstag zwischen 10 und 17 Uhr.

Beitrag drucken
Anzeigen