Willich. Jetzt neu auf dem Willicher YouTube-Kanal: „Nicht gesucht – und doch gefunden“ – die Geschichte des Schlosses Neersen. Ein wirklich gleichsam kompetentes wie unterhaltsames Duo, nämlich der ehemalige Stadtdirektor Dieter Hehnen und Willichs Stadtarchivar Udo Holzenthal, gibt einen sehr informativen, ungewöhnlichen und teilweise gar amüsanten Einblick in die doch recht wechselvolle Geschichte des Schlosses Neersen.

Eigentlich war der Vortrag natürlich live und mit Zuschauern im Schloss, also quasi „am Ort der Tat“, geplant, was aber aktuell aus naheliegenden, pandemischen Gründen leider nicht möglich war. Jetzt also als Aufzeichnung als Konserve zum gemütlichen Nachschauen wahlweise weltweit oder daheim auf dem PC, Laptop, dem Tablett, Handy oder über die entsprechenden Kanal-Links auf dem Fernseher im Wohnzimmer.

Udo Holzenthal konnte Hehnen als Zeugen aus der ersten Reihe für die jüngere Geschichte gewinnen: Hehnen hat als Ratsmitglied, Kämmerer und schließlich als Stadtdirektor die letzten Jahrzehnte quasi in der ersten Reihe, ganz nah dran erlebt.  Geschichte und Geschichtchen rund ums Schloss, von der historischen Dimension aus dem Mittelalter bis hin in die Neuzeit: Kein wissenschaftlicher Vortrag, sondern eine Mischung aus Bekanntem und Neuem, Erläuterungen zu Zusammenhängen und Hintergründen, Anekdotenhaftes und ein “bisschen was aus dem Nähkästchen”, wie Dieter Hehnen in der Einleitung verspricht – und hält.

Beitrag drucken
Anzeigen