(Foto: Feuerwehr Mettmann)

Mettmann. Die Feuerwehr Mettmann wurde am Ostersonntag, den 04.04.2021, gegen 18:30 Uhr zu einem Feuer in einer Gartenlaube in den Ortsteil Obschwarzbach alarmiert.

Beim Eintreffen der ortsansässigen Löschgruppe bestätigte sich das Meldebild. Ein Holzverschlag einer Gartenlaube war aus noch unerklärter Ursache in Brand geraten. Beim Versuch, den Brand mit eigenen Mitteln zu bekämpfen, verletzte sich der Eigentümer leicht.

Durch die ersteintreffenden Einheiten der Feuerwehr wurde die verletzte Person umgehend medizinisch erstversorgt sowie ein Löschangriff vorgenommen.

Im weiteren Einsatzverlauf konnte das Feuer gelöscht und der Verletzte durch den Rettungsdienst mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation einem Krankenhaus zugeführt werden.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst Mettmann waren mit acht Fahrzeugen vor Ort. Unterstützt wurden sie durch Kräfte der Polizei. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen