Symbolbild der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Am heutigen Morgen, gegen 08.07 Uhr, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Mannesmannallee und Schultenhofstraße alarmiert. Gemeldet wurde ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und mehreren Verletzten. Vor Ort bestätigte sich diese Meldung.

Die Mannesmannallee wurde durch die Unfallstelle in Fahrtrichtung Oberhausen und die Schultenhofstraße vollständig blockiert. Bei drei der insgesamt vier betroffenen Fahrzeuginsassen kam es durch den Unfall zu Verletzungen. Zwei Verletzte konnten ihr Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen und waren auf die Hilfe der Einsatzkräfte angewiesen.

Für die schonende Rettung und Befreiung einer Person wurden durch die Feuerwehr technische Rettungsmaßnahmen eingeleitet. In diesem Zuge musste ein verunfalltes Fahrzeug mittels Geräten der Feuerwehr versetzt und Karosserieteile mit hydraulischen Rettungsgeräten entfernt werden. Die drei verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst untersucht und versorgt, zwei von ihnen wurden im weiteren Verlauf zwei Kliniken zugeführt.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen