Medizinisch geschulte Soldatinnen und Soldaten führen an verschiedenen Orten im Stadtgebiet kostenlose Bürgertests durch (Foto: Sarah Jockenhöfer/ © Stadt Bottrop)
Anzeige

Bottrop. Die mobile Einheit soll zukünftig mehrere Punkte im Stadtgebiet anfahren

Mit dem Einsatz des neuen Test-Busses möchte die Stadtverwaltung dafür sorgen, dass sich Bottroperinnen und Bottroper auch ohne Terminvergabe kostenlos testen lassen können.

„Den Bus haben wir für einen geringen Kostenaufwand dem Unternehmen Urban abgekauft und für die Testungen entsprechend umgebaut“, erklärt Stadtkämmerer Jochen Brunnhofer.

Gemeinsam mit der Bundeswehr hat die Stadtverwaltung das Projekt auf die Beine gestellt. Ab sofort werden die medizinisch geschulten Soldatinnen und Soldaten an folgenden Standorten im Stadtgebiet Halt machen und die kostenlosen Bürgertests durchführen:

  • Mittwochs und samstags zur Marktzeit vor dem Gebäude der Sparkasse am Pferdemarkt
  • Donnerstags zur Marktzeit auf dem Marktplatz im Fuhlenbrock
  • Freitags zur Marktzeit auf dem Marktplatz im Eigen

Weitere Standorte wie Grafenwald und Kirchhellen sind bereits in Planung und sollen zeitnah mit auf den Fahrplan.

Aufgrund von Auflagen der Bundeswehr können im Test-Bus keine Kinder unter 14 Jahren getestet werden. Zudem werden nur symptomfreie Personen getestet.

Bereits beim ersten Testtag haben bis zur Mittagszeit knapp 100 Bottroperinnen und Bottroper von dem neuen Angebot Gebrauch gemacht. „Eine mobile Test-Einheit im Stadtgebiet zu haben, ist ein großer Vorteil. Wir hoffen, dass viele Personen der Vielzahl an Testwilligen vom heutigen Tag folgen und sich weiterhin zu ihrer eigenen und unser aller Sicherheit testen lassen“, so Oberbürgermeister Bernd Tischler.

Aktuell werden täglich rund 700 Personen getestet. Die Quote der dabei positiv getesteten Personen liegt zwischen 0,5 und einem Prozent.

Beitrag drucken
Anzeigen