(Foto: Pressesprecher / Feuerwehr Schwalmtal)
Anzeige

Schwalmtal. Der Löschzug Waldniel wurde gestern Abend um 19:25 Uhr über Digitale Meldeempfänger zu einem Fahrzeugbrand klein auf die Bundesautobahn 52 alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es in Fahrtrichtung Roermond zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW gekommen war.

Eines der beteiligten Fahrzeuge lag außerhalb der Bundesautobahn auf einer angrenzenden landwirtschaftlichen Straße auf dem Dach. Das zweite beteiligte Fahrzeug stand ebenfalls abseits der Autobahn. Ersthelfer hatten die drei nicht eingeklemmten Personen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erstversorgt. Anschließend konnten diese dem mit alarmierten Rettungsdienst und Notarzt vor Ort übergeben werden. Alle Fahrzeuginsassen wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Anschließend unterstützen die Einsatzkräfte bei der Bergung der verunfallten Fahrzeuge und reinigte die Fahrbahn von herumliegenden Trümmerteilen. Auslaufende Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr abgestreut und aufgenommen. Während des Einsatzes waren der Standstreifen und der rechte Fahrstreifen der Bundesautobahn 52 in Fahrtrichtung Roermond für rund zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt mit 45 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen vor Ort.

Beitrag drucken
Anzeigen