Angesägte Stieleiche in einem Kleingartengelände in Uerdingen (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)
Anzeige

Krefeld. Aufmerksame Bürger haben dem Kommunalbetrieb Krefeld jetzt eine besonders gefährliche Form des Baumfrevels gemeldet. Auf dem Kleingartengelände Kirschenbüschgen in Uerdingen haben unbekannte Täter versucht, eine fast 50 Jahre alte Stieleiche mit 70 Zentimetern Stammumfang zu fällen. In 60 Zentimetern Höhe hatten sie die Eiche um den Stamm herum bearbeitet.

Der Baum musste aufgrund fehlender Standsicherheit unverzüglich gefällt werden. Die Nachpflanzung eines jungen Parkbaumes mit einem Stammumfang von 25 Zentimetern schlägt allein mit Kosten in Höhe von 600 Euro zu Buche. Bis er den Stammumfang von 70 Zentimetern erreicht, vergehen Jahrzehnte.

Wer Beobachtungen gemacht hat, kann diese der Polizei melden unter Telefon 0 21 51 / 63 40.

Beitrag drucken
Anzeigen