Udo Hormes (Foto: Stadt Willich)
Anzeige

Willich. Sinnvoller Blick zum Himmel

„Wo Schwalben nisten, wohnt das Glück“ – unter diesem Motto hat der NABU (Naturschutzbund) Willich, unterstützt vom Team Umwelt und nachhaltige Stadtentwicklung im Geschäftsbereich II/5 Stadtplanung der Stadtverwaltung, eine Aktion zur Erfassung des Schwalben- und Mauerseglerbestandes gestellt.

Also ist jeder in Willich aufgerufen, seine Schwalben-Beobachtungen dem NABU (unter j-m.sandrock@nabu-krefeld-viersen.de)  oder der Stadtverwaltung (udo.hormes@stadt-willich.de , Telefon 0 21 56 – 949 262) mitzuteilen. Erfasst werden die Adresse der Gebäude, Nebengebäude und Stallungen, an oder in denen Schwalben und Mauersegler brüten. Außerdem die Anzahl der Nester und – so möglich – die Art des Tieres: Mehlschwalbe, Rauchschwalbe oder eben Mauersegler. Udo Hormes vom Team Umwelt: „Hierdurch soll der Bestand erfasst werden und mit Kartierungen des NABU aus den vergangenen Jahren verglichen und bewertet werden.“

Sinnvoll – und zu gewinnen gibt’s auch noch was: Unter allen Teilnehmern werden 24 Schwalben-Kunstnester, die der NABU und die Stadt Willich bereitstellen, verlost. Voraussetzung ist natürlich, dass der potentielle Standort geeignet ist; der NABU Willich berät die Eigentümer über geeignete Plätze für die Nisthilfen.

Weiterführende Infos und Bestimmungshilfen unter: www.nabu-willich.de

Beitrag drucken
Anzeigen