(Foto: Feuerwehr Neuss)
Anzeige

Neuss. Am Samstag, den 17.04. wurde die Feuerwehr um 19:17 Uhr zum Berghäuschensweg gerufen, dort hatten Anwohner eine Rauchentwicklung im Dachbereich eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses festgestellt. Ein Trupp der Feuerwehr erkundete den Dachbereich unter Atemschutz und fand einen Schwelbrand in der Dachhaut, der vermutlich durch achtlos weggeworfene Zigaretten ausgelöst worden war.

Der Schwelbrand konnte schnell mit einer geringen Menge Wasser abgelöscht werden, zu Kontrollzwecken mussten jedoch Teile der Dachhaut geöffnet werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben. Für die Dauer des Einsatzes musste der Berghäuschensweg im Bereich Meertal komplett gesperrt werden. Im Einsatz war der hauptamtliche Löschzug sowie ein Rettungswagen mit ingesamt 17 Einsatzkräften, eine Wachbereitschaft wurde durch den Löschzug Stadtmitte sowie eine Drehleiter des Löschzuges Norf sichergestellt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen