(Foto: privat)
Anzeige

Essen/Mülheim an der Ruhr. Ab sofort, werden im DRK-Testzentrum auf dem Gelände der WDL am Flughafen Essen/Mülheim neue Schnelltests verwendet, die eine COVID-19-Infektion deutlich früher anzeigen können.

Während die Sensitivität (Empfindlichkeit) und die Spezifität (Genauigkeit) recht geläufige Begriffe sind, da diese Werte auf der Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) abgedruckt sind, geht ein anderer sehr wichtiger Parameter oft in der öffentlichen Diskussion unter: die Mindestnachweisgrenze bei der Virenlast, der sogenannte LOD-Wert (LOD = Limit of Detection). „Der LOD-Wert ist eine der wichtigsten Kennzahlen, denn er gibt Aufschluss darüber, ab wann ein Test ein positives Ergebnis anzeigen kann“, erläutert Henning Oepen, Senior Key Account Manager, Weles Medizinprodukte GmbH.

Die bisher im DRK-Testzentrum verwendeten COVID-19-Schnelltests haben eine sehr hohe Sensitivität und Spezifität sowie einen guten LOD-Wert von circa 130. Zum Vergleich: Andere BfArM zugelassene und Antigen-Schnelltests haben einen LOD-Wert von zum Teil deutlich über 1.000.

Die ab 17. April 2021 verwendeten Schnelltests (von dem Hamburger Unternehmen MEDsan) schlagen jedoch schon deutlich früher an: bei einem ausgewiesenen LOD-Wert von 14,4.

„Die Einführung der neuen Tests bringt uns einen erheblichen Zeitvorsprung in der Pandemiebekämpfung. Andere Schnelltests zeigen erst bei einer viel höheren Viruslast ein positives Ergebnis an. Der nun von uns genutzte Test verspricht jedoch, eine COVID-19- Infektion bereits deutlich früher zu erkennen“, so Malte-Bo Lueg, Leiter Einsatzdienste beim DRK-Kreisverband Essen e.V.

Öffnungszeiten

Montags, mittwochs und freitags jeweils von 06:30 bis 20:00 Uhr, samstags von 09:00 bis 17:00 Uhr.

Anmeldungen sind wie bisher über die Website https://www.drivein-testzentrum.de möglich. Die Testung ohne Anmeldung ist leider nicht möglich. „Es werden an jedem Testtag ca. 1.400 Personen getestet. Um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir darum, dass die zugesandten QR Codes direkt bei der Ankunft vorgezeigt werden“, so Malte-Bo Lueg. Die Kontingente für kostenlose Tests werden nach und nach auf der Internetplattform freigeschaltet. Dies geschieht, damit Einzelpersonen oder Institutionen die Termine nicht dauerhaft für sich blocken. Neben den wöchentlichen kostenlosen Tests besteht die Möglichkeit, zusätzlich kostenpflichtige Antigen-Schnelltests und PCR-Tests zu buchen. Dieser Service dient dazu, dass Unternehmen und Privatpersonen darüberhinausgehenden gesetzlichen Anforderungen nachkommen können.

Test in einmaliger Umgebung

Das Testzentrum am Flughafen Essen/Mülheim bietet ein hygienisches, kontaktloses Drive-in-Konzept, bei dem die zu testenden Personen ihr Fahrzeug nicht verlassen müssen. Getestet wird direkt auf dem Gelände der WDL.

Die Befunde der Antigentests werden den getesteten Personen innerhalb von 30 Minuten per E-Mail zugeschickt. Für die PCR-Tests sind die Ergebnisse ca. 24-48 Stunden darauf auf der Webseite des Labors einsehbar. Es ist keine weitere Wartezeit vor Ort notwendig.

Beitrag drucken
Anzeigen