Ralf Poll (li.), Geschäftsführer der Erdgasversorgung Schwalmtal GmbH & Co. KG, Dieter Dresen (mi.), Burggemeinde Brüggen, und Frank Gellen (r.), Bürgermeister Burggemeinde Brüggen, trafen sich zur Unterzeichnung der Gaskonzession (Foto: Gemeinde Brüggen / Oliver Mankowski)
Anzeige

Brüggen. Die Erdgasversorgung Schwalmtal GmbH & Co. KG behält die Gaskonzession in der Burggemeinde Brüggen. In dem jetzt unterschriebenen Konzessionsvertrag, der rückwirkend zum 01. Januar 2021 in Kraft getreten ist, wird die Nutzung der öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Gasleitungen geregelt. Für die Überlassung der Konzession erhält die Burggemeinde Brüggen von der Erdgasversorgung Schwalmtal ein Entgelt. Die Höhe dieser sogenannten Konzessionsabgabe ist durch den Gesetzgeber festgelegt. Die Vertragslaufzeit beträgt 20 Jahre.

„Mit der Vertragsunterzeichnung können wir die seit vielen Jahren erfolgreiche und gute Zusammenarbeit fortführen”, sagt Frank Gellen, Bürgermeister der Burggemeinde Brüggen. „Maßgeblich für die Entscheidung war eine wirtschaftlich optimale und qualitativ hochwertige Leistungserbringung”, so Gellen weiter. “Wir setzen die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde Brüggen sehr gerne fort”, sagen Markus Barczik und Ralf Poll, Geschäftsführer der Erdgasversorgung Schwalmtal GmbH & Co. KG.

Die Erdgasversorgung Schwalmtal GmbH & Co. KG gehört jeweils zur Hälfte der NEW Viersen GmbH und der GELSENWASSER AG.

Beitrag drucken
Anzeigen