Anzeige

Moers/Neukirchen-Vluyn/Rheinberg/Alpen/ Sonsbeck/Xanten. Markus Grimm: „Wir werden Gewinner haben.“

Das passt: Mit einem Video verkündet Markus Grimm den Start der Voting-Phase beim Video-Wettbewerb „Knete für die Fete“. Darin betont der Musiker: „Wir freuen uns mega darüber, dass wir trotz der schwierigen Zeit vier Einreichungen bekommen haben.“ Auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse am Niederrhein sind die Videos zu sehen und zu bewerten. Bis einschließlich 4. Mai wird jedes Like gezählt. Im Rennen um die Geldpreise von 1.000, 750 und 500 Euro sind in der 7. Staffel ausschließlich Gymnasien: das Adolfinum, das Grafschafter und das Rheinkamper in Moers sowie das Julius-Stursberg-Gymnasium in Neukirchen-Vluyn.

„Jetzt geht es darum, möglichst viele Freunde, Verwandte und Bekannte zu motivieren, für ihr Lieblingsvideo abzustimmen“, sagt Markus Grimm und grüßt die Schülerinnen und Schüler im Namen der Jury, die nach der Voting-Phase ihre Punkte vergibt. Beide Wertungen zusammengenommen ergeben die endgültigen Platzierungen. Markus Grimm: „Diesmal gibt es keine klassische Verleihung, wie wir sie sonst immer machen konnten, und damit auch leider keine Frikadellen. Aber wir werden Gewinner haben – und das ist alles, was zählt.“

Beitrag drucken
Anzeigen